Skip to main content

Blog: Ad­vent in Graz

Junge Frau mit blonden Haaren steht lächelnd vor dem Brunnen am Grazer Hauptplatz und hält eine Papiertüte mit Kastanien in der Hand. Hinter ihr befindet sich das Grazer Rathaus, auf dessen Fassade weihnachtliche Motive projiziert sind sowie der große beleuchtete Weihnachtsbaum am Adventmarkt.
©Katharina Hofmann

„Advent, Advent ein Lichtlein brennt,- erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…“- im Falle unserer Grazer Innenstadt sind es wohl nicht nur ein oder zwei Lichter, die uns in den Advent begleiten. Die Weihnachtsbeleuchtung der Herrengasse, sowie die große Adventprojektion auf das Rathaus erstrahlen bereits in ihrem Glanz. Selbstverständlich ist auch der große Christbaum am Hauptplatz wieder an seinem Platz. Was mich in Graz in der Weihnachtszeit besonders verzaubert, erfahrt ihr in diesem Blog– Beitrag.

Der Duft von Zimt und Glühwein liegt in der Luft, die Lichter funkeln und die Menschen stimmen sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest ein. Auch wenn die Weihnachtsmärkte leider erstmal lockdownbedingt eine Pause einlegen müssen, gibt es in der Grazer Innenstadt noch genug zu erleben, um in Adventstimmung zu kommen. Beispielsweise wurde am 27. November die traditionelle Eiskrippe im Landhaushof aufgestellt, die immer wieder einen Besuch wert ist. Oder wie lange ist es her, dass du einfach einmal durch die Stadt spaziert bist? Ein Blick auf die vielen Lichtfiguren anstatt die vielen Schaufenster der Herrengasse ist auf alle Fälle einen Versuch wert.

Abendlicher Blick vom Eisernen Tor in die mit Weihnachtsbeleuchtung dekorierte Herrengasse. Zahlreiche PassantInnen spazieren links und rechts an den Schaufenstern der Geschäfte vorbei und eine Straßenbahn der Graz Linien kommt aus der Richtung des Hauptplatzes die Herrengasse entlanggefahren.
©Katharina Hofmann
Abendlicher Blick auf das Grazer Rathaus, dessen Fassade in gelbes und violettes Licht getaucht und auf die weihnachtliche Motive projiziert sind. Vor dem Rathaus stehen der beleuchtete Weihnachtsbaum am Hauptplatz sowie ein Kinderkarussell des Adventmarktes.
©Katharina Hofmann
In blauem Licht beleuchtete Eiskrippe im Grazer Landhaushof. Zu sehen sind die Eisfiguren Maria, Josef, Jesuskind und die heiligen drei Könige. Im Intergrund sind die Säulenarkaden des Landhauses zu sehen.
© Katharina Hofmann

Bald kannst du hoffentlich auch wieder auf Schienen in Richtung Weihnachten starten– mit der strahlend leuchtenden Adventbim des Tramway Museums Graz kannst du die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive betrachten. Mitfahren kannst du hier kostenlos, bitte denke nur daran, eine FFP2 Maske aufzusetzen.

Ausblicke auf die Weihnachtsmärkte- keiner ist wie der andere

Es dauert hoffentlich nicht mehr lange, bis die vielen verschiedenen Weihnachtsmärkte wieder öffnen dürfen. Ich habe das vergangene Wochenende noch schnell genutzt und mich umgesehen. Ein Markt, den ich jedes Jahr mit Freude besuche, befindet sich am Tummelplatz. Ich würde sagen er ist nicht wie ein „klassischer“ Weihnachtsmarkt. Hier findet sich Buntes aus aller Welt – oft handgefertigt oder aus fernen Ländern mitgebracht. Schmuck, Dekoartikel und Kleidungsstücke in allen Farben werden hier angeboten. immer wieder auftretende Musikgruppen verstärken die besinnliche Stimmung.

Ein Highlight für Kinder ist ohne Frage der Adventmarkt der Neutorgasse. Es gibt ein Karussell ein Nostalgie Riesenrad und jede Menge süßer Gaumenfreuden.

„Circus Wonderland“- Ein Wanderzirkus, der jedes Jahr am Mariahilferplatz seinen Platz findet. Bunte Wägen und Stände mit allerlei Köstlichkeiten erwarten dich dort. In der Mitte des Platzes ist ein Pavillon platziert, hier wird täglich abwechslungsreiches Programm geboten.

„Steirisch“ wird es am höchst gelegen Markt der Stadt. Am Schlossberg dreht sich alles um steirische Handwerkskunst, regionale Schmankerl und Traditionelles. Begleitet wird die stimmungsvolle Kulisse von einem wundervollen Blick über ganz Graz. Der Ausblick ist vor allem am Abend zu empfehlen, wenn man die vielen Weihnachtslichter in der Vogelperspektive sehen kann.

Das war nur ein kleiner Ausblick auf die zahlreichen Märkte- eine Auflistung findet du hier.

Voraussetzung: Auf allen Adventmärkten gilt die 2 G Regel und Registrierungspflicht!

Meine Vorfreude auf die Vorweihnachtszeit ist durch die vielfältigen Möglichkeiten fast noch größer, als die auf das eigentliche Weihnachtsfest. Lass auch du dich von unserem Grazer Advent verzaubern.

Abendlicher Blick von der Herrengasse in die Stempfergasse, die mit beleuchteten Sternen und Lichterketten dekoriert ist. Am Anfang der Gasse hängt der leuchtende Schriftzug "Krippenweg".
©Katharina Hofmann
Junge Frau mit blonden Haaren steht lächelnd vor dem Brunnen am Grazer Hauptplatz und hält eine Papiertüte mit Kastanien in der Hand. Hinter ihr befindet sich das Grazer Rathaus, auf dessen Fassade weihnachtliche Motive projiziert sind sowie der große beleuchtete Weihnachtsbaum am Adventmarkt.
©Katharina Hofmann
Weihnachtsbeleuchtung
©Katharina Hofmann