COVID-19-Prävention
Alle Infos zu den Maßnahmen der Holding Graz!
Meintest du:

Blog: Die „Graz Ab­fall“-App im Test

GrazAbfall App
© Sebastian Zier

Hallo, mein Name ist Sebastian Zier, einige kennen mich von der Social-Media-Plattform Instagram @sebastianzier, und ich darf im Jahr 2021 in Kooperation mit der Holding Graz, über die Themen „Öffentlicher Verkehr und individuelle Mobilität“ sowie „Infrastruktur und Energie“ berichten. Es wird also im Laufe des Jahres einige Blogbeiträge über die oben genannten Themen geben und ich werde versuchen direkt in den einzelnen Bereichen zu recherchieren, um euch zu zeigen was wirklich alles hinter dem Namen der Holding Graz steckt. Also viel Spaß beim Mitverfolgen und natürlich würde ich mich über einen Besuch auf meinem Profil oder meiner Webseite www.sebastianzier.com freuen.

GrazAbfall App
© Sebastian Zier
©
GrazAbfall App
© Sebastian Zier
GrazAbfall App
© Sebastian Zier

Graz Abfall-App

Ich möchte euch heute eine App vorstellen, und zwar die „Graz Abfall-App“. Falls ihr nicht genau wisst, wann bei euch die Müllabfuhr was abholt, dann ist die App genau richtig für euch. Nach dem Download und der Angabe der Straße, in der man wohnt, hat man die Möglichkeit sich entweder anonym oder mit einer E-Mail-Adresse anzumelden. Der Unterscheid besteht darin, dass bei einer Registrierung mit E-Mail-Adresse dir mehrere Termine gleichzeitig mitgeteilt werden und bei der anonymen jeder Termin einzeln. Einmal in der App drinnen und schon wird dir angezeigt, wann der Restmüll und wann der Biomüll abgeholt wird.

Ein weiteres Highlight der App, zumindest für mich, da ich mir da des Öfteren schwertue, ist das Abfall-ABC. Was ist das fragt ihr jetzt? Aber für Menschen wie mich, die oft keine Ahnung haben welcher Abfall wo hineingehört zeigt diese App an wie der Müll richtig zu trennen ist. Also keinerlei Fragen mehr wie: Wie entsorgt man Energiesparlampen? Wo entsorgt man Alufolie? Oder was mach ich mit abgelaufenen Medikamenten. Hier wird dir also eine Liste von A bis Z angezeigt, wo man den Abfall entsorgt bzw. ob es kostenlos oder kostenpflichtig ist und falls es ein Problemstoff ist, wird dir auch noch angezeigt, wo du diesen hinbringen kannst. Also echt genial wie ich meine. Nie mehr raten, suchen oder in der Wohnung sammeln, mit einem Blick in die App ist das Problem gelöst.

Gehen wir das Ganze anhand des Beispiels mit Grünschnitt durch. Ich wähle also Grünschnitt in der Liste aus, dann wird mir angezeigt, dass es als Grünschnitt zu entsorgen ist und ob es wie gerade jetzt eine Grünschnittaktion gibt. Wenn ich nun auf diese Aktion klicke, zeigt mir die App an, dass es die Aktion von 20.März bis 18.April 2021 gibt, dass es kostenlos ist und wann und wo ich meinen Grünschnitt entsorgen kann. Also ich bin jetzt schon ein großer Fan von dieser App und bin überzeugt, dass sie unsere Mülltrennung um einiges erleichtern wird.

Weitere Infos zur Graz Abfall-App findet ihr außerdem hier.

Bis dann, euer Sebastian