COVID-19-Prävention
Alle Infos zu den Maßnahmen der Holding Graz!
Meintest du:

„Jah­res­kar­te Graz“: 230.000 Stück ver­kauft

Straßenbahnen Graz
© Holding Graz/Lupi Spuma

Im Jahr 2014 beschloss die Stadt Graz die Unterstützung der Kosten für Jahreskarten-BesitzerInnen. Ziel der damals neu geschaffenen „Jahreskarte Graz” war, zum Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel zu motivieren. Seither wurden rund 230.000 Stück verkauft – die Jahreskarte Graz ist somit ein Erfolgsprodukt und zählt im Bundesländervergleich zu den günstigsten Öffi-Karten. Um den Vertrieb weiter zu stärken, werden zusätzliche Angebote in Kombination mit der Jahreskarte geprüft. Öffi-DauerkartenbesitzerInnen erhalten bis Ende Mai darüber hinaus einmalig den 10-Prozent-Corona-Rabatt bei Verlängerung der Jahreskarte.

Um 80 Cent pro Tag mit den Öffis unterwegs:

Seit dem Verkaufsstart der „Jahreskarte Graz“ am 7. Jänner 2015 sind die GrazerInnen im Schnitt um rund 80 Cent pro Tag im gesamten Streckennetz der Zone 101 an 365 Tagen im Jahr unterwegs. Die mit rund 175 Euro seitens Stadt Graz geförderte Öffi-Karte ist damit im Bundesländervergleich nach Linz die Günstigste und wurde seit ihrer Einführung bis einschließlich 2020 insgesamt rund 230.000 Mal verkauft. Von 2016 bis 2018 verzeichnete die Holding Graz eine durchschnittliche jährliche Erhöhung der verkauften Jahreskarten Graz von rund fünf bis sieben Prozent, im Jahr 2019 blieben die verkauften Stück annähernd gleich. Aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie im Jahr 2020 gingen die Verkaufszahlen zurück.

Stadtrat Günter Riegler: „Seit dem ersten Jahr ihrer Einführung verzeichnet die Jahreskarte Graz eine erfolgreiche Entwicklung bei den Verkaufszahlen – sie hat sich damit zu einem echten Erfolgsprodukt im Ticketangebot der Graz Linien entwickelt. Die insgesamt rund 230.000 Stück an verkauften Karten zeigen deutlich, dass das Angebot, um durchschnittlich 80 Cent pro Tag alle Öffis im gesamten Streckennetz der Zone 101 nutzen zu können, von den GrazerInnen auch gerne angenommen wird.“

Holding Graz-CEO Wolfgang Malik: „Um den Vertrieb der Jahreskarte Graz weiter zu stärken, prüfen wir aktuell unterschiedliche Maßnahmen, um entsprechende Anreize und Angebote für unsere Kundinnen und Kunden zu schaffen. Seit 2018 gilt etwa bereits für alle JahreskartenbesitzerInnen die kostenlose Mitgliedschaft bei unserem Mobilitätsangebot tim. Hier wollen wir künftig weitere Einstiegs-Angebote der Holding bieten.“

Die Jahreskarte Graz hat sich zu einem echten Erfolgsprodukt im Ticketangebot der Graz Linien entwickelt.

Günter Riegler, Beteiligungsstadtrat

10 Prozent Rabatt bei Verlängerung:

Im Vorjahr wurde aufgrund der Corona-Pandemie, die auch die KundInnen der Graz Linien betraf, von der Grazer Agenda-Koalition in Abstimmung mit der Holding Graz eine einmalige 10%ige-Ermäßigung auf die Verlängerung der nächsten Jahreskarte beschlossen. Bestehende JahreskartenbesitzerInnen erhalten somit bis Ende Mai zusätzlich eine 10-Prozent-Ermäßigung bei Verlängerung ihrer Öffi-Jahreskarte und sind damit im österreichweiten Vergleich um 260 Euro sogar am günstigsten unterwegs.

Mehr Infos dazu finden Sie hier!

Straßenbahn Graz
© Holding Graz/Lupi Spuma
Straßenbahn Graz
© Holding Graz/Sommer
Bus Graz
© Holding Graz/Lupi Spuma
Bus
© Holding Graz/Sommer