Skip to main content

So geht der Um­stieg aufs Kli­ma­ticket

Klimaticket
© BMK/KlimaTicket Österreich

Das „Klimaticket Österreich“ wird mit 26. Oktober eingeführt, mit 1. Jänner 2022 soll das „Klimaticket Steiermark“ folgen: beides sind neue attraktive Angebote, die auch für bisherige NutzerInnen der vergünstigen Jahreskarte Graz interessant sind. Der Umstieg auf diese mittels „Soft-Storno“ wird nun durch einen Beschluss der Grazer Stadtregierung ermöglicht.

Konkret: Wer seine geförderte Jahreskarte Graz zurückgibt und stattdessen ein Klimaticket löst, bekommt die noch nicht konsumierten Jahreskarten-Monate abzüglich der anteiligen Förderung ohne Bearbeitungskosten nach den Tarifbestimmungen des Verkehrsverbundes Steiermark zurückerstattet.

Stadträtin Elke Kahr und Stadtrat Günter Riegler betonen die „kundenfreundliche Lösung“, die gemeinsam mit den Holding Graz Linien getroffen werden konnte. Weil die mit € 175.- unterstützte Jahreskarte laut Förderrichtlinie eigentlich nicht retournierbar ist, musste diese per Dringlichkeitsverfügung temporär (bis 31.12.2022) ausgesetzt bzw. angepasst werden.

Damit wird es auch möglich sein, den bis 26. Oktober gültigen Early-Bird-Tarif von € 949.- (statt € 1.095.-) für das Klimaticket Österreich zu nutzen. Retourniert kann die vergünstige Jahreskarte Graz gegen Vorlage des Klimatickets im Service Center der Holding Graz Linien ab 28. Oktober werden.

Außerdem: Es gibt auch eine Zuzahlung zum „Klimaticket Steiermark“ für Grazerinnen und Grazer in der Höhe von € 108.-. Dieses wird dann mit einem Preis von € 480.- insbesondere für AuspendlerInnen ein sehr interessantes Angebot darstellen.

Das Bestellformular finden Sie unterhalb!

FAQ zu den Klimatickets

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zum Klimaticket Österreich und zum Klimaticket Steiermark!

Bestellformular für GrazerInnen:

Unterhalb finden Sie das Bestellformular für das von der Stadt Graz geförderte „Klimaticket Steiermark Classic“ – gültig nur für Personen mit Hauptwohnsitz Graz!