Skip to main content

Lock­down: Alle Infos zu den Hol­ding-An­ge­bo­ten

Fahne Holding Graz Zentrale
© achtzigzehn/Hinterleitner

„Die Graz Linien halten trotz des Lockdowns wie immer eine angepasste Mobilität für jene Personen aufrecht, die nicht im Home Office bleiben können und auch während des Lockdowns aktiv sein müssen. Wir fahren weiter im Normalfahrplan und lassen auch das Mobilitäts- und Vertriebscenter geöffnet. Wir werden jedoch die Fahrgastzahlen und die Auslastung der Fahrgäste am Montag evaluieren und uns Angebot entsprechend anpassen“, so Holding Graz-Konzernsprecher Gerald Zaczek-Pichler. Dies gilt laut Zaczek-Pichler vor allem für die bisher geführten Einschübe zu den Stoßzeiten. Die FFP2-Maskenpflicht gilt in Bus und Straßenbahn sowie in allen Haltestellenbereichen weiterhin.

UPDATE von 22.11: Ab Samstag, 27. November 2021, ab 0.00 Uhr stellen wir aufgrund des Lockdowns und der Sperre der Nachtgastronomie unsere Nachtbuslinien N1 – N8 bis auf weiteres ein.

Dienstleistungen der Abfallwirtschaft laufen ungestört weiter und das Recycling-Center bleibt offen

Wie bereits in den vergangenen Lockdowns arbeitet auch die Abfallwirtschaft wie bisher für die Grazerinnen und Grazer weiter.

Dies gilt für die Abfallsammlung, die Abfallbehandlung, den Giftmüllexpress sowie auch für den Betrieb des Recycling-Centers. Zaczek-Pichler: „Das Recycling-Center bleibt weiterhin uneingeschränkt offen. Es besteht also auch nächste Woche die Möglichkeit Sperrmüll etc. vorbei zu bringen. Im Recyclingcenter gilt das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske für alle KundInnen.

Freizeitsparte muss leider Bäder schließen

Vom Lockdown betroffen sind allerdings die Bäder der Graz Freizeit. Die Bäder- und Wellnessareale müssen ab Montag ihren Betrieb vorerst einstellen.

UPDATE von 22.11.: Die Schloßbergbahn und die Schöckl Seilbahn (10 bis 16 Uhr) sind in Betrieb – dort gelten die 2G-Regeln.

Flughafen: Einschränkungen vor allem im Gastro-Bereich

Laut Bundesministerium sind Auslandsreisen auch in der aktuellen Situation „möglich (psychische und physische Erholung im Freien); es sind natürlich die Einreisebestimmungen bei der Einreise ins Zielland und nach Österreich zu berücksichtigen“.
Bitte informieren Sie sich vor einem Abflug direkt bei Ihrer Fluglinie, Ihrem Reiseveranstalter oder Ihrem Reisebüro über den Status Ihres Fluges. Bis auf Weiteres sind die VIP-Lounge, das Restaurant Globetrotter und das Café Fräulein Fröhlich geschlossen.

Der Nahversorger SPAR im Terminal ist weiterhin uneingeschränkt für Sie da. Auch die Autovermieter, die Steiermärkische Sparkasse sowie der Covid-Test-Point sind geöffnet. Im Abflugbereich steht Passagieren nach der Sicherheitskontrolle das Markt Café mit Take-Away Produkten sowie Heinemann Duty Free für den Einkauf von Produkten des täglichen Bedarfs zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die im gesamten Terminal geltende FFP2-Masken Tragepflicht und die Einhaltung des Mindestabstands. Umfassende Hygienemaßnahmen sorgen zusätzlich für Sicherheit für Passagiere sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bestattung Graz: Keine Personenbeschränkungen bei Begräbnissen

Aktuell gibt es keine Personenbeschränkungen bei Begräbnissen, jedoch müssen Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen einen Abstand von 2 Metern einhalten. In der Feuerhalle am Urnenfriedhof können daher ca. 50 Personen an einer Trauerfeier teilnehmen. Es gilt die FFP2-Maskenpflicht.

Man bietet als Service einen Livestream für Verabschiedungsfeierlichkeiten an. Dieser kann auswärtigen Trauergästen – nach Vergabe eines Passwortes – durch die Hinterbliebenen zugänglich gemacht werden. Diesen Service wird kostenlos angeboten.

Der Urnenfriedhof ist weiterhin für alle BesucherInnen geöffnet. Es wird gebeten, den empfohlenen Mindestabstand von ein bis zwei Meter einzuhalten.

 

Mehr Infos zu den aktuellen COVID-19-Maßnahmen der Holding Graz finden Sie hier!