Skip to main content

Sam­mel­ta­xi GUST­mo­bil wird ver­län­gert & güns­ti­ger

© Stadt Graz/Fischer

Das Sammeltaxi GUSTmobil kommt immer besser an. Das nunmehr bei den Holding Graz Linien angesiedelte Pilotprojekt wird nach Ende des Testbetriebes bis 2024 verlängert und wird tariflich in den Verkehrsverbund integriert, sodass Zeitkartenbesitzer:innen zum Halbpreis fahren können. 

 

Seit Mitte Oktober 2019 gibt es das Sammeltaxi-System GUSTmobil auch in Graz mit dem Ziel, weiße Flecken im ÖV-Netz abzudecken. Die Gebiete Platte, Katzelbach/Wetzelsdorf und Hafnerstraße haben so mit über 200 Haltepunkten eine bessere Anbindung an den städtischen ÖV erhalten. Da die Abwicklung inzwischen über die Holding Graz erfolgt, wurde im Kontrollgremium für die Graz Linien nun der Beschluss gefasst, den bisherigen Pilotbetrieb mit der Grazer Betreiberfirma ISTmobil GmbH bis April 2024 zu verlängern. Gleichzeitig erfolgt die Integration in den Verkehrsverbund, was für Zeitkartenbesitzer:innen den Fahrtpreis halbiert.

 

Halbpreis für Jahreskartenbesitzer:innen

 

In der Regel kostet eine Alleinfahrt in den Grazer Bediengebieten zwischen € 3,-  und € 5,-, mit Jahres- bzw. Halbjahreskarte, Klimaticket oder Topticket ab 1.1.2022 die Hälfte. Voraussetzung für die Ermäßigung ist die kostenlose Registrierung bei ISTmobil als mobilCard-Kunde sowie die Registrierung der Zeitkarte (Scan/Kopie) vorab im ISTmobil-Kundenservice.

 

Wie eine Zwischenbilanz zeigt, wurden bisher 1.700 Fahrtaufträge abgewickelt und rund 2.000 Personen mit GUSTmobil in Graz befördert. Nach einem starken Rückgang der Fahrgastzahlen während der COVID-19 bedingten Ausgangsbeschränkungen im Frühjahr 2020 bzw. Herbst/Winter 2020/21 sind die Zahlen seit Mai 2021 wieder stark im Steigen und haben im Oktober 2021 mit 184 transportierten Personen einen neuen Höchstwert erreicht. Die durchschnittliche Fahrtstrecke beträgt 2,26 km und zeigt, dass GUSTmobil in Graz als Lösung für die „letzte Meile“ in den jeweiligen Bediengebieten fungiert. Die meist genutzten Haltepunkte sind im Gebiet Platte (Stoffbauerweg, Panoramagasse) sowie beim Schloss St.Martin.

 

„Unser Grazer Sammeltaxi-System wird nun auch beim Marketing von der Holding unterstützt, um es bekannter zu machen“, berichtet Verkehrsstadträtin Elke Kahr, die im Kontrollgremium gemeinsam mit Finanzstadtrat Günter Riegler diese nächste Etappe eingeleitet hat. Durch die Verlängerung des Leistungsvertrages, der über das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum mitausgeschrieben worden war, besteht nun auch ausreichend Zeit, um das Angebot zu evaluieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

© Stadt Graz/Fischer
© ISTmobil