Skip to main content

Re­cy­cling­cen­ter Sturz­gas­se

Für jenen Teil der Abfälle, die über die Getrennte Sammlung nicht entsorgt werden können, stehen Ihnen unsere beiden Recyclingcenter zur Verfügung.

Am Standort in der Sturzgasse stehen Ihnen das Recyclingcenter 1 und das Recyclingcenter 2 zur Verfügung. Entsorgen Sie im Recyclingcenter 2 fachgerecht und gratis Elektroaltgeräte, Problemstoffe und Verpackungen sowie im Recyclingcenter 1 gegen Bezahlung des Entsorgungsbeitrags Sperrmüll, Bauschutt oder Grünschnitt. Die Tarife finden Sie unterhalb.

ACHTUNG, Stauwarnung – bitte rechnen Sie längeren Wartezeiten bei der Anlieferung: Seit 20. September ist die Fahrspur der Puchstraße stadteinwärts wegen Bauarbeiten gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Herrgottwiesgasse. Die Zufahrt zum Sturzplatz bleibt während der gesamten Bauarbeiten gewährleistet. Richtung Süden fährt/radelt der Verkehr ganz normal über die Puchstraße. Nähere Infos dazu unter: https://www.graz.at/cms/beitrag/10376178/8106444/Puchstrasse_Baustart_fuer_Geh_und_Radweg.html

Sturzgasse
© Holding Graz/Kernasenko

Kun­dIn­nen­ser­vice

  • Parkplätze vor Ort sind vorhanden
  • nur für in Graz wohnhafte Personen
  • kostenlos/kostenpflichtig

Das kön­nen Sie kos­ten­los ab­ge­ben:

Im Recyclingcenter 2 können Sie bequem und schnell Elektro-Altgeräte, Verpackungsmaterialien und Problemstoffe kostenlos abgeben. Nutzungsberechtigt sind alle Haushalte/Personen, die an die Müllabfuhr der Stadt Graz angeschlossen sind.

  • nach der Elektro-Altgeräteverordnung

    • Fernsehgeräte, Bildschirme
    • Weißware (Kantenlänge > 50 cm): große Haushaltsgeräte wie Dunstabzüge, E-Herde, Waschmaschinen
    • Elektro-/ Elektronik-Schrott (Kantenlänge < 50 cm)
    • Kleine Elektro- und Elektronikgeräte wie Bügeleisen, Computer, Drucker, Fritteusen, Radios, Staubsauger, Küchenmaschinen, Handys, Tastaturen, Heizgeräte, Elektromotoren, Waagen; Kühl- und Klimageräte
    • Kabel (Elektro-Kabel)
    • Verpackungen aus Bunt- bzw. gefärbtem Glas
    • Weiß- bzw. farblosem Glas
    • Verpackungsabfälle aus Kunststoff und Verbundstoffen/VVO
    • Verpackungen aus Karton/alle Arten von Schachteln, Dosen
  • Alle Arten von Papier (Zeitungen, Magazine, Schreibpapiere)

    • Batterien, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren
    • Gifte und Chemikalien wie Desinfektionsmittel, Holzschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Laugen
    • Altmedikamente, Ampullen
    • Altspeisefette/- öle; Mineralölabfälle, Altfarben, Altlacke, Klebstoffe, Spraydosen; Außenputzfarben/ Innenfarben im Gebinde, Dispersionen, Malerfarben
    • Säuren, Feuerlöscher, Fixierer, Gasflaschen, Munition u. v. m.

    Gut zu wissen:
    Sämtliche Problemstoffe werden nur von Privathaushalten und nur in Kleinstmengen angenommen!

Da­für müs­sen Sie be­zah­len:

  • Sperrmüll bzw. jener Teil des Hausmülls, der wegen seiner Größe und seines Gewichtes nicht in der Restmülltonne gesammelt werden kann (siehe unterhalb).

  • bzw. Metallabfälle (Werkzeuge, Fahrräder)

  • Press-Spanplatten, Bretter, Möbelteile

  • Porzellane (Waschbecken, WC-Schalen ohne Armaturen), Fliesen, Glas, Glaswolle, Mörtel und Verputze, Bauplatten aus Holzwolle, Heraklit, Beton, Dachziegel, Mauersteine aus Gips, Schamotte, Fliesen, Natursteine, etc.

  • wie Laub, Gras, Heckenschnitt, Äste, Baumstämme, Blumenerde

Recycling-Tipp

Trennen Sie schon beim Beladen Ihres Fahrzeuges, was Sie beim Recyclingcenter 1 und 2 abgeben werden

Das Recyclingcenter ist für GrazerInnen da

Um den Missbrauch des Recyclingcenters durch Haushalte außerhalb der Stadt Graz zu verhindern, kontrollieren die Stadt Graz und die Holding Graz jede Abfallanlieferung. Dabei stützen sich die Stadt und die Holding Graz auf das steiermärkische Abfallwirtschaftsgesetz. Dieses besagt, dass Abfälle der zuständigen Gemeinde zuzuführen sind!

Aus diesem Grund werden alle Fahrzeug ohne amtliches Grazer Kennzeichen, die das Recyclingcenter in der Sturzgasse nutzen wollen, von geschulten Kontrollorganen überprüft. Dabei werden Kennzeichen, Daten des Fahrers/der Fahrerin und Auskunft über die Grazer Liegenschaft – durch Vorweis des entsprechenden Meldezettels oder Kaufvertrages/Mietvertrages/Bescheides der Gemeindeabgabenverrechnung dieser Liegenschaft – erhoben, von welcher der Abfall stammt. Nur wenn diese Daten vollständig bekannt gegeben werden, kann eine begünstigte Nutzung des Recyclingcenters in Anspruch genommen werden. Werden diese Daten nicht bekanntgegeben, gibt es keine Zufahrt (außer als VollzahlerIn).

Diese Maßnahme ist nicht nur gegenüber den Grazer SteuerzahlerInnen fair, sondern auch darin begründet, dass kein anderes Bundesland über ein derart dichtes Netz an Altstoffsammelzentren verfügt. Ein Anruf im jeweiligen Gemeindeamt genügt, um die jeweiligen Öffnungszeiten des zuständigen Altstoffsammelzentrums (ASZ) oder Bauhofs zu erfragen.

Daher der Appell an alle BewohnerInnen von Gemeinden außerhalb von Graz: Informieren Sie sich bei Ihrem Gemeindeamt über die Abgabemöglichkeit von Abfällen.

Un­se­re Ta­ri­fe

Kon­takt und An­fahrt

Recyclingcenter Sturzgasse
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7 – 17 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 8 – 18 Uhr
Sturzgasse 16, 8020 Graz