COVID-19-Prävention
Alle Infos zu den Maßnahmen der Holding Graz!
Meintest du:

„Stei­er­mark Schau“: Hol­ding ist Part­ne­rin

Kunsthaus Graz
© Universalmuseum Joanneum/Eduardo Martinez

Ab morgen (Samstag, 10. April) läuft die große „Steiermark Schau“ an drei Schauplätzen in Graz. Sie interpretiert die traditionellen Landesausstellungen neu und hebt die „Ausstellung des Landes“ auf zukunftsweisende Schienen.

In der „Steiermark Schau“ spiegelt sich die Steiermark vielstimmig und vielfältig. Sie zeigt ein Land, das den lebendigen Austausch zu seinen NachbarInnen sucht und seine gestaltende Rolle in der europäischen Gemeinschaft aktiv wahrnimmt, ohne auf seine Geschichte zu vergessen.

Im Museum für Geschichte beleuchtet „was war“ die Entwicklung des Landes und das Wechselspiel zwischen Mensch und Natur. „wie es ist“ – die Ausstellung im Volkskundemuseum – beschäftigt sich mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Fragestellungen, während das Kunsthaus Graz mit „was sein wird“ kühne Szenarien für die Zukunft skizziert. Dazu tourt der mobile Pavillon „wer wir sind“ durch die Steiermark.

Infos zur „Steiermark Schau“ finden Sie hier!

Die Holding bei der „Steiermark Schau“:

Die Holding Graz ist stolz, die „Steiermark Schau“ als starke Sponsoring-Partnerin begleiten zu dürfen.

Als größtes kommunales Dienstleistungsunternehmen des Südens Österreichs zeichnen wir für die Aufrechterhaltung der notwendigen Grundversorgung der Stadt Graz verantwortlich, daher sind die vier Fragestellungen der Steiermark Schau – „wie es war“, „wie es ist“, „wie es sein wird“ und „wer wir sind“, für uns sehr bedeutend: Aus dem „wie es war“ haben wir gelernt, um uns weiterzuentwickeln, im „wie es ist“ steckt unser Einsatz rund um die Uhr für die Landeshauptstadt Graz, in dem „wie es sein wird“ sehen wir die Anforderung, Graz zur lebenswertesten Stadt Europas für unsere BürgerInnen zu machen und in dem „wer wir sind“ identifizieren wir uns als „Uhrwerk“ der Stadt Graz – wir halten sie 24 Stunden am Tag am Laufen.

Die Holding Graz unterstützt den Kunst- und Kulturbereich in der steirischen Landeshauptstadt – auch aus der gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens heraus, Kultur in ihrer gesamten Themenvielfalt der breiten Masse zugänglich zu machen – aus diesem Grund immer wieder gerne.

Es freut uns daher ganz besonders, BesucherInnen der Ausstellung die Mobilitätskonzepte der Zukunft für die steirische Landeshauptstadt vorzustellen und einen Einblick in innovative sowie klimafreundliche Mobilitätsangebote zu geben.

Im Rahmen der „Steiermark Schau“ stellen wir vor:

„tim“ (täglich.intelligent.mobil): 

  • Ohne eigenes Auto einfach, unkompliziert, flexibel und kostengünstig unterwegs sein – kein Problem in Graz. An derzeit zehn „tim“-Mobilitätsknoten und an etlichen zusätzlichen Standorten bieten wir (e-)Carsharing, Mietautos und E-Taxis an.
  • Mehr dazu können Sie hier lesen!

move2zero:

  • Weit über traditionell eher technisch orientierte Leitfäden hinausgehend, entwickelt „move2zero“ ein ganzheitliches Konzept für eine vollständige Dekarbonisierung eines städtischen Bustransportsystems, dessen Energieaufbringung emissionsfrei ist, bei dem die Fahrzeuge und Infrastruktur emissionsfrei betrieben werden und dessen Komponenten geringe Emissionsfaktoren und hohe Reuse- und Recyclingfähigkeit aufweisen.
  • Mehr dazu können Sie hier lesen!