Skip to main content

Ticket­kauf ab Mitte Jän­ner in Bus­sen mög­lich

© Foto Fischer

Es gibt bekanntlich viele Möglichkeiten, sich ein Ticket für die Öffis in Graz zu kaufen: In der App Graz Mobil, in Straßenbahnen, im Online-Shop, bei Haltestellen, im Mobilitäts- und Vertriebscenter in der Jakoministraße oder in mehr als 100 Trafiken (hier finden Sie dazu detaillierte Informationen). Ab Mitte Jänner ist das auch in Bussen möglich. Derzeit laufen drei Busse mit Ticketautomaten im Testbetrieb. Bis Mitte nächsten Jahres soll die Ausstattung von 180 Bussen mit Seriengeräten erfolgen.

Folgende Tickets können beim Automaten gekauft werden:

  • Zone 101 – Stundenkarte (Vollpreis, ~50% ermäßigt, ~38% ermäßigt)
  • Zone 101 – 24h Karte (Vollpreis, ~50% ermäßigt, ~38% ermäßigt)
  • KEINE Wochen- und Monatskarten

Der Ticketkauf ist nur mit Kartenzahlung möglich, da die Automaten für Bargeldzahlung wesentlich größer und schwerer sind. Diese müssten in den Bussen im einzigen Fahrgastbereich für Rollstühle und Kinderwägen platziert werden. Der ausgewählte Automat erfüllt den gleichen Zweck, stellt jedoch keine Blockade für diesen Fahrgastbereich dar. Des Weiteren vereinfacht das kontakt- und bargeldlose Bezahlen den Kaufprozess und die Wartezeit bis zum Ticketkauf verkürzt sich. Die Tickets sind bereits entwertet und fallen in den Ausgabeschacht. Wählbar sind vier Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch und Slowenisch.

Auch auf Barrierefreiheit wird geachtet:

  • Die Einbauposition ermöglicht einen barrierefreien Zugang.
  • Die wesentlichen Elemente des Fahrscheinautomaten (Display, Ticket-Ausgabeschacht und Kartenleser) befinden sich im Bereich zwischen 70 – 120 cm.
  • Ein Verstellen der Schriftgröße bzw. des Kontrastes ist bei den Testgeräten nicht möglich. Bei den zukünftigen Seriengeräten kann dann beides angepasst werden.

Vizebürgermeisterin Judith Schwentner: „Mit den neuen bargeldlosen Fahrscheinautomaten in den Bussen der Graz Linien können Fahrgäste ihre Tickets nun ganz mühelos über eigene Automaten kaufen. Ich freue mich sehr, dass wir so die Bus-Lenker:innen entlasten und das Busfahren noch attraktiver machen konnten. Jede Verbesserung, die Grazer:innen zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel bewegt, ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz.“

Wolfgang Malik und Mark Perz: „Bereits heute werden 25 Prozent aller Tickets über unsere App Graz Mobil verkauft und dieser Trend hält weiter an. Die Fahrscheinautomaten sind nun ein weiteres zusätzliches Angebot für unsere Fahrgäste aus dem In- und Ausland. Gerade in Hinblick auf unsere internationalen Gäste war uns das wichtig. Dieser Aspekt wird mit dem Sprachangebot auf dem Display in Englisch, Italienisch und Slowenisch deutlich.“

„Durch die Ausstattung der Grazer Stadtbusse mit Ticketautomaten, besteht für unsere Fahrgäste nun endlich wieder die Möglichkeit direkt im Bus ein Ticket zu kaufen. Als Verkehrsverbund Steiermark ist uns dieser Service für unsere Kund:innen ein besonderes Anliegen“, erklärt Peter Gspaltl, Geschäftsführer Verkehrsverbund Steiermark.

Am Foto oben (v.l.n.r.): Vorstandsdirektor Holding Graz Mark Perz, Geschäftsführer Verkehrsverbund Steiermark Peter Gspaltl, Vorstandsvorsitzender Holding Graz Wolfgang Malik