Skip to main content

In­no­va­ti­ve Mo­bi­li­täts­sys­te­me

Wir sind ständig darum bemüht, innovative Mobilitätssysteme für Graz zu schaffen. Mit den Projekten „move2zero“ und dem (e-)Carsharing „tim“ liefern wir einen entscheidenden Beitrag zur Dekarbonisierung unserer Luft und bieten die Möglichkeit von flexibler Mobilität innerhalb unserer Stadt.

E-Bus der Graz Linien an Ladestation
© Holding Graz/Lupi Spuma

move2zero: Dekarbonisierung der Grazer Busse

Einer der wichtigsten Bereiche der Holding Graz ist der öffentliche Verkehr. Ein strategisches Ziel des Konzerns ist daher die umweltorientierte Umrüstung der Mobilität: Mit dem Leitprojekt „move2zero“ verfolgt die Holding Graz ein ambitioniertes und innovatives Förderprojekt zur vollständigen Dekarbonisierung der Grazer Busflotte.

„Der öffentliche Verkehr hat enormes Potenzial, die Luftgüte mit emissionsfreien Antriebssystemen entscheidend zu verbessern. Genau dieses Potenzial loten wir mit „move2zero“ aktuell aus. Unser Ziel ist jedenfalls, unsere Busflotte mittelfristig durch klimafreundlichere Alternativen zu ersetzen“, so DI Wolfgang Malik, Vorstandsvorsitzender der Holding Graz.

Nähere Informationen dazu finden Sie auch hier!

Nationale Mittel für Investitionen in die Dekarbonisierung

Im Juli 2022 erhielt die Holding Graz den Zuschlag zur EBIN-Förderung durch den Bund, der damit die Umstellung von Busflotten auf emissionsfreie Antriebe unterstützt. Dadurch gelingt ein großer Schritt in Richtung Dekarbonisierung der Busflotte der Graz Linien. Es werden 7 batterieelektrische Gelenkbusse und voraussichtlich 10 Brennstoffzellen-Solobusse angeschafft. Die Busse sollen im zweiten Halbjahr 2024 den Betrieb aufnehmen.

Damit starten die Graz Linien auch den Aufbau eines neuen Betriebsstandortes speziell für alternativ angetriebene Busse (emissionsfrei), der zukünftig im Vollausbau Platz für ca. 90 Busse bieten wird. Die Umstellung der Busflotte der Graz Linien ist ein wesentlicher Mosaikstein am Weg der Stadt Graz zur Klimaneutralität.

Die Beschaffung dieser Busse und der Aufbau der Infrastruktur sind auch Teil des Forschungsprojektes „move2zero“, in dem die optimale Technologie für die Busflotte ermittelt und parallel besonders auf Nachhaltigkeit bei Produktion, Betrieb und Verwertung aller Komponenten geachtet wird. Dieses Projekt ist ein Leuchtturm für Graz und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Durch den Einsatz der neuen emissionsfreien Busse profitieren auch die Fahrgäste und Anrainer:innen durch weniger Umweltbelastung und weniger Lärm infolge des elektrischen Antriebs.

 

 

„tim“: e-Carsharing in Graz

Die Holding Graz betreibt seit einigen Jahren mit dem innovativen Projekt „tim“ („täglich.intelligent.mobil“) eines der führenden Carsharing-Angebote in Österreich mit über 4.000 Nutzer:innen sowie 2,5 Millionen mit der (e-)Fahrzeugflotte zurückgelegten Kilometern.

Die zentrale Idee hinter „tim“ ist, den Grazerinnen und Grazern damit die Möglichkeit zu bieten, jederzeit auch ohne eigenes Auto kostengünstig und mobil in der Stadt unterwegs zu sein. Wer beispielsweise kein eigenes Auto besitzt, aber trotzdem gelegentlich eines benötigt – den begleitet „tim“ unkompliziert durch den mobilen Alltag.

Lesen Sie hier mehr zu „tim“!