Europaweit einzigartiges Pilotprojekt startet

Für die Dauer eines Jahres sind Elektrobusse im Fahrgastbetrieb der Graz Linien: die Modelle der Firma Chariot Motors bis Frühling 2018, die Testphase der chinesischen Busse der Firma CRRC endet im Herbst 2018.

Die Beteiligten sind sich einig: Der Start des Testbetriebs von vier Elektrobussen mit schnell ladenden Superkondensatoren auf den Grazer Buslinien 34E (Jakominiplatz – Theyergasse) und 50 (Hauptbahnhof – Zentralfriedhof) ist ein Meilenstein hinsichtlich eines möglichen Umstiegs auf Verkehrsmittel mit umweltschonender Antriebstechnik.

„Die China Railway Rolling Stock Corp. (CRRC) und die Firma  Chariot Motors stellen der Holding Graz nach einer weltweiten öffentlichen Interessentensuche für ein Pilotprojekt je zwei Elektrobusse plus Ladeinfrastruktur für ein Jahr kostenlos zur Verfügung. Die Holding Graz übernimmt die Kosten für die notwendigen Umbaumaßnahmen an den Haltestellen. Mit diesem Probebetrieb testen wir die Elektrobusse im alltäglichen Linienbetrieb sowie die Akzeptanz bei Fahrgästen durch den Einsatz im normalen Betrieb. Nach dem einjährigen Testbetrieb werden die Partnerunternehmen, die zur Verfügung gestellten Elektrobusse auf eigene Kosten zurück nehmen. Die Ergebnisse der Fahrzeugtests werden evaluiert und bilden auch eine Entscheidungsgrundlage für die zukünftige Beschaffungsstrategie von Elektrobussen. Sind die Testergebnisse positiv, ist es möglich, dass wir in Zukunft verstärkt Elektrobusse einsetzen“, konkretisiert Holding Graz Vorstand Wolfgang Malik das Vorhaben.


Vorstandsdirektor Gert Heigl, Bürgermeister Siegfried Nagl, Vorstandsdirektorin Barbara Muhr und Vorstandsvorsitzender Wolfgang Malik (vlnr.) / Foto: Emanuel Droneberger / Holding Graz
Der Start des Testbetriebs von vier Elektrobussen ist ein Meilenstein hinsichtlich eines möglichen Umstiegs auf Verkehrsmittel mit umweltschonender Antriebstechnik. / Foto: Emanuel Droneberger / Holding Graz

Vorteile für Fahrgäste, Anrainer und Umwelt

Holding Graz Vorständin Barbara Muhr: „Mit diesem kürzlich auf der IAA in Hannover - der weltweiten Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik – vorgestellten Projekt sammeln  die Graz Linien als eines der ersten städtischen Mobilitätsunternehmen in Europa Erfahrungen mit Elektrobussen der nächsten Generation. Auf den beiden Testlinien bleibt der derzeitige Fahrplan aufrecht. Die Schnellladung mit einer Ladezeit von nur zwei Minuten findet an den Endhaltestellen Theyergasse (34E) und Zentralfriedhof (50) statt. Bei der Zwischenladung werden die Elektrobusse an den Haltestellen „Museum der Wahrnehmung“ (34E) und Hohenstaufengasse/Citypark (50) in nur rund 30 Sekunden geladen. Das ist die Zeit, die unsere Fahrgäste zum Ein- und Aussteigen benötigen“.


12 m Elektrobus von „Chariot Motors“

Elektrifizierung der Busflotte - „Chariot Motors“

18m Gelenkbus von „CRRC“





So finden Sie uns

Graz Linien

Jakoministraße 1

8010 Graz

Tel.: +43 316 887 4224

 >> Feedbackformular

 

Online-Ticket Hotline

Tel.: +43 316 23 11 99

(Mo-So: 6-20 Uhr)

>> Online-Ticket | Kontakt


 

Newsticker Header
  • Linien 31, 31E und N2: Auflassung Haltestelle "Grazerfeldstraße"
    Wegen der Optimierung der Haltestellenabstände in der Peter-Rosegger-Straße lassen wir diese Haltestelle in beiden Richtungen ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr auf.
  • Linien 31, 31 E und N2: Neue Haltestelle "Maria-Pachleitner-Straße" (ab 28. 5.)
    Wegen der Optimierung der Haltestellenabstände in der Peter-Rosegger-Straße haben wir die neue Haltestelle „Maria-Pachleitner-Straße“ errichtet und nehmen diese Haltestelle in beiden Richtungen für die Linien 31, 31E und N2 ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr in Betrieb.
  • Linie 66: Verlegung der Haltestelle Karlauergürtel (25.5. bis 7.8.)
    Aufgrund der Brückenbauarbeiten und zur Einhaltung der Fahrzeiten müssen wir von Montag, 25. Mai 2020, ab 6.00 Uhr bis Freitag, 7. August 2020, bis 24.00 Uhr die Haltestelle „Karlauergürtel“ der Linie 66 in Richtung Schulzentrum St- Peter verlegen.
  • Haltestellenverlegung Linien 74 und 74E Murpark ab 28. Mai
    Da der Schienenersatzverkehr für die Linien 4 und 13 in der Haltestellenbucht der Linie 74 seine Endstation hat, müssen wir die Haltestelle Liebenau/Murpark der Linien 74 und 74E ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 04.30 Uhr zur Haltestellenbucht der Linien 64/64E verlegen.
  • Gleisbauarbeiten Linien 4 & 13: Alle Infos zum Ersatzverkehr (28. Mai bis 10. Juli)
    Wegen Gleisbauarbeiten in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße von der Fröhlichgasse bis zur Flurgasse müssen wir von Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 10. Juli 2020, bis 24 Uhr die Linien 4 und 13 zwischen Jakominiplatz und Liebenau einstellen. Wir richten zwischen Jakominiplatz und Liebenau einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.
  • Umleitung Linie 66 ab 28. Mai (Dauer: ca. 3 Wochen)
    Aufgrund der Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Fröhlichgasse/Conrad-von-Hötzendorf-Straße und der Teilsperre in diesem Bereich müssen wir die Linie 66 ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr für ca. 3 Wochen umleiten.
  • Linien 40, 67 und 67 E: Verlegung Haltestelle Volksgartenstraße (ab 11. Mai bis Ende Mai)
    Aufgrund von Bauarbeiten im Haltestellenbereich „Volksgartenstraße“ müssen wir ab Montag, 11. Mai 2020, ab 7.00 Uhr für ca. 2 Wochen die Haltestelle „Volksgartenstraße“ der Linien 40, 67 und 67E in beiden Richtungen verlegen.
  • Linien 31, 31E und 62: Verlegung Haltestelle Weblinger Straße bis Mitte Juli
    Aufgrund von Bauarbeiten an der Fernwärmeleitung im Bereich der Busspur in der Straßganger Straße müssen wir ab Montag, 11. Mai 2020, ab 6.30 Uhr bis voraussichtlich Mitte Juli 2020 die Haltestelle „Weblinger Straße“ der Linien 31, 31E und 62 verlegen.
  • Umleitung der Linien 85 und N1 ab 20.4.2020
    Wegen der Bauarbeiten und der Einbahnregelung in der Waagner-Biro-Straße müssen wir die Linien 85 und N1 in beiden Fahrtrichtungen von Montag, 20. April 2020, ab 4.30 Uhr, bis Freitag, 11. Juli 2020, bis 24 Uhr umleiten.
  • Haltestellenverlegung der Ersatzverkehrshaltestelle „Asperngasse“ der Ersatzbus-Linie E ab 20. April 2020
    Aufgrund der Bauarbeiten für die Straßenbahnverlängerung zur Smart City und der Einbahnregelung der Waagner-Biro-Straße müssen wir ab Montag, 20. April 2020, mit Betriebsbeginn bis voraussichtlich Ende 2021 die Ersatzverkehrshaltestelle „Asperngasse“ in der Daungasse auflassen.
  • Haltestellenverlegung Resselgasse der Linie 62 von 20.4. bis 30.6.2020
    Aufgrund von Bauarbeiten für die Smart City müssen wir von Montag, 20. April 2020, ab 4.30 Uhr, bis Dienstag, 30. Juni 2020, bis 24 Uhr die Haltestelle „Resselgasse“ der Linie 62 in Richtung Carnerigasse verlegen.
  • Haltestellenverlegung „Jakominiplatz“ der Linie 40 ab 15.4.2020
    Aufgrund der Nutzung der Haltestelle der Linie 40 am Jakominiplatz für den Ersatzverkehr der Linie E5 nach Puntigam müssen wir ab Mittwoch, 15. April 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 11. September 2020, bis 24.00 Uhr die Haltestelle „Jakominiplatz“ verlegen.
  • Ersatzverkehr auf der Linie 5 von 15.4.2020 bis 7.8.2020
    Wegen Gleisbauarbeiten im Bereich Schönaugürtel – Bertha-von-Suttner-Brücke – Karlauergürtel und wegen einer Corona-bedingten verspäteten Lieferung der Brückendehnungsfuge müssen wir von Mittwoch, 15. April 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 7. August 2020, bis 24 Uhr die Linie 5 zwischen Jakominiplatz und Puntigam einstellen. Wir richten zwischen Jakominiplatz und Puntigam einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.
  • Coronavirus: Nightlines eingestellt
    Aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen Sperre der Gastro-Betriebe stellen die Graz Linien den Betrieb der Nachtbusse (Nightline) per Samstag, 21. März, bis auf Weiteres ein.

Tickets sind auch in fast allen Trafiken erhältlich. Ihre nächste Trafik finden Sie hier.


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb