Der Grazer Müll wandert zunehmend unter die Erde

Der Bedarf an einem alternativen System für das Sammeln von Abfällen ist in den letzten Jahren durch die Errichtung von sehr großen Wohnsiedlungen gestiegen. Unterflurcontainer (UFC) bieten als großvolumige Abfallbehälter unter der Erde für Großwohnanlagen eine optimale Lösung. Unterflurcontainer sind das zukunftsfähige System, um Abfälle zu sammeln.

 

Unterflurcontainer brauchen nur halb so viel Bodenfläche wie herkömmliche Abfallbehälter. Vorteile: Platzersparnis, sauberes Erscheinungsbild, erleichterte Abfalltrennung und Barrierefreiheit. Sie bieten sich bei großen Wohnsiedlungen ab 40 Wohnungen an. Ein erstes Pilotprojekt der Unterflurtechnologie wurde in der Faunastraße 78, einem Neubau von „Wohnen Graz“, errichtet.

Holding Graz schafft Anreizsystem für die Errichtung von UFC:

Mit dem Vorstandsbeschluss der Holding Graz hat der größte kommunale Dienstleister im Süden Österreichs ein Anreizsystem für Wohnbauträger und Institutionen geschaffen, insgesamt 120 Unterflurcontainer zu realisieren. So wird der Systemwechsel bei den Müllbehältnissen sukzessive vorangetrieben. Über die nächsten Jahre werden auch viele öffentliche Abfallsammelstellen unterirdisch gestaltet:

  • Auwiesen: UFC bestellt, Einbau noch heuer 
  • List-Halle:  Bestellung 2019, Einbau Jänner 2020

 

Vizebürgermeister Mag. (FH) Mario Eustacchio: „Sauberkeit ist ein Thema, das uns alle angeht: In einer sauberen und gepflegten Umgebung leben Menschen nicht nur glücklicher, sondern kommen auch gerne zu Besuch. Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen im Bereich der Stadtreinhaltung getroffen, die nicht nur die Lebensqualität der Grazer, sondern auch den Tourismus positiv beeinflussten. Diese Arbeit wird nun durch die Auszeichnung von externen Experten entsprechend gelobt.“

 

Vorstandsdirektor Dr. Gert Heigl: „Mit dem neuen Unterflur-Sammelsystem finden die Menschen nun viele Abfallbehälter zentral an einem Standort. Hier können sie ihre Abfälle in Zukunft sauber und barrierefrei entsorgen – damit wird das richtige Trennen noch einfacher. Ebenso fügen sich die eleganten Einwurfsäulen gut in unser modernes Stadtbild ein.“

 

(Foto: "Wohnen Graz"-GF Gerhard Uhlmann, Bgm.-Stv. Mario Eustacchio, Holding Graz-VD Gert Heigl/v. l. - Credit: Holding Graz)




So erreichen Sie uns

Tel: +43 316 887-0

Fax: +43 316 887-1154

-> zum Telefonbuch


Newsticker Header
  • Linie 66: Umleitung ab 22. 11. (18 Uhr) bis 25. 11. (4 Uhr)
    Aufgrund der Sperre der Kreuzung Alte Poststraße/Wetzelsdorfer Straße wegen Fräs- und Asphaltierungsarbeiten müssen wir die Linie 66 von Freitag, 22. November 2019, ab 18.00 Uhr bis Montag, 25. November 2019, bis 4.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen umleiten.
  • Linie 62: Abendliche Umleitung bis inkl. 22. 11. (ab 20 Uhr)
    Aufgrund der Sperre der Gradnerstraße wegen Asphaltierungsarbeiten müssen wir die Linie 62 von Montag, 18. November 2019, bis Freitag, 22. November 2019, täglich von 20.00 bis 5.00 Uhr und am Samstag, 23. November 2019, bis 5.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen umleiten.

 


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb