Grazer Öffi-Netz wird größer und noch sauberer

Der Grazer Westen verzeichnet aufgrund der großen Bauprojekte einen deutlichen Bevölkerungszuwachs, was sich in den nächsten Jahren auch in den Fahrgastzahlen der Graz Linien niederschlagen wird. Auf Basis einer Prognose werden im Grazer Westen in den kommenden Jahren Fahrgaststeigerungen zwischen 20 und rund 50 Prozent erwartet. Für das gesamte Grazer Stadtgebiet gilt auf Basis einer Studie aus dem Jahr 2015, dass mit all den Maßnahmen (Busnetzänderung plus Tramverlängerung Reininghaus und SmartCity) die Einsteigerzahlen vom Ausgangsjahr 2018 bis zur Umsetzung Ende 2021/Anfang 22 um ca. 20.000 pro Werktag steigen (derzeit mehr als 300.000 Fahrgäste in Bus und Bim pro Tag), wobei dies von Experten als Untergrenze angesehen wurde.

 

Länger, dichter, weiter: Das Busnetz im Grazer Westen

Bereits in den letzten Monaten stellten die Verantwortlichen der Stadt Graz und der Graz Linien daher die Weichen für umfangreiche Schienenbauprojekte sowie den Ausbau und die Verbesserung der Busverbindungen im Grazer Westen. Im Zuge des Programmes „Masterplan ÖV“ startete im September 2019 in der Stufe 1 im „Busnetz Graz-West“ die neue Buslinie 66 (Grottenhofstraße – Schulzentrum St. Peter) sowie die Verlängerung der Buslinie 65 (Puntigam – Eggenberger Allee). In der Stufe 2 sind für das Jahresende 2021 die Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie 4 nach Reininghaus bzw. der Linie 6 nach SmartCity geplant.

 

Zusätzlich soll die Bevölkerung ab Dezember 2021 von folgenden im Kontrollgremium diskutierten Maßnahmen im Busbereich profitieren:

  • Linie 65: Verlängerung weiter nach Gösting und Betrieb im Tagesverkehr alle zehn Minuten.
  • Linie 62: Verlängern der Buslinie 62 bis zur Wirtschaftskammer und Betrieb im Tagesverkehr alle zehn Minuten.
  • Linie 66: Verdichten tagsüber auf 10-Minuten-Intervall.

 

5,6 Millionen Euro Investition in 14 neue, emissionsarme Busse

 

Neben dem umfangreichen Testbetrieb für eine künftige Flottenumrüstung in Richtung alternativer Antriebstechnologien wie Wasserstoff oder Elektrobusse, investieren die Graz Linien 5,6 Millionen Euro in die Anschaffung von 14 neuen, emissionsarmen Euro 6 Gelenkbusse, um somit den kommenden Herausforderungen gewachsen zu sein. 5 der neuen Busse werden im September 2020 geliefert und 9 Busse im Dezember 2021.




So erreichen Sie uns

Tel: +43 316 887-0

Fax: +43 316 887-1154

-> zum Telefonbuch


Newsticker Header Newsticker Footer

 


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb