Wie Fragen zu Preisfragen werden

Die Bestattung Graz ist das zweitgrößte Bestattungsunternehmen in Österreich. Das umfassende Angebot reicht von der Feuerbestattung bis hin zur Verwaltung des digitalen Nachlasses.

Um den Bekanntheitsgrad der Bestattung Graz zu steigern, deren Stärken zu kommunizieren und neue Zielgruppen zu erschließen, wurde erstmals eine eigene Imagekampagne von achtzigzehn entwickelt. Die Herausforderung dabei: die heiklen Themen Tod und Bestattung würdevoll aufzuarbeiten und dabei zum Nachdenken zu animieren.



Die Lösung: Eine Kampagne mit Portraits von „Normalsterblichen“, die sich Gedanken zu ihrem eigenen Ableben machen: „Wieviel wird mein Begräbnis kosten?“, „Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr da bin?“, „Kann ich meine E-Mails mit ins Grab nehmen?“ und noch mehr geht den sympathischen Protagonisten durch den Kopf.

 

Die Portraits, Fragen und Texte der Kampagne wurden mit großer Sorgfalt erstellt und mit Experten aus dem Palliativbereich abgestimmt. So ist eine konstante werbliche Begleitung über ein Jahr hinweg entstanden, die den Betrachter direkt anspricht, ihm dabei aber niemals zu nahetritt. Die gelungene Gratwanderung wurde nun prämiert – mit der Wahl zum „Inserat des Jahres“ durch die Wirtschaftsnachrichten Süd. Eine Auszeichnung über die sich Bestattung Graz und achtzigzehn gemeinsam freuen.

Hier das prämierte Inserat zum Downloaden:





So erreichen Sie uns

Tel: +43 316 887-0

Fax: +43 316 887-1154

-> zum Telefonbuch


Newsticker Header
  • 19. 10. (15.30 bis 16.30 Uhr): Anhaltungen und Verspätungen wegen Demo
    Wegen einer Demonstration zum Thema „Gegen die Militärinvasion der Türkei gegenüber der kurdischen Bevölkerung in Nordsyrien“ kommt es am Samstag, den 19. Oktober 2019, in der Zeit von 15.30 bis ca. 16.30 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz bis Hauptplatz.
  • Linien 34 und 74E: Vorübergehende Verlegung der Endhaltestelle Thondorf
    Wegen Bauarbeiten an der Außenfassade des Parkhauses müssen wir die Endhaltestelle Thondorf ab Donnerstag, 3. Oktober 2019, werktags von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr für voraussichtlich 4 Wochen verlegen.
  • Linie 30: Verlegung der Haltestelle Karmeliterplatz (23. 9. bis 18. November)
    Wegen Pflasterungsarbeiten im Bereich Sporgasse/Am Fuß des Schloßberges müssen wir die Haltestelle „Karmeliterplatz“ der Linie 30 in Richtung Jakominiplatz ab Montag, 23. September 2019, ab 5.30 Uhr bis Montag, 18. November 2019, bis 20.30 Uhr wie verlegen.

 


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb