Skip to main content

Pla­butsch

Nicht nur die großartige Aussicht lockt auf den Gipfel dieses grünen Paradieses.

Frau schaut vom Gipfel des Plabutsch auf Graz hinunter
© Holding Graz/Kleewein, Steurer

Graz von oben genießen!

Wandern, radeln und gemütlich-bodenständig speisen: Das alles kann man am Plabutsch tun – und noch viel mehr. Platz ist ja genug da, der Plabutsch ist nämlich ganze 10 Kilometer lang.

Am höchsten Punkt, dem Fürstenstand, ist der Plabutsch 754 Meter hoch. Der Fürstenstand lockt nicht nur mit einem Bergheurigen, dort befindet sich auch die namengebende historische Aussichtswarte. Nach einem Besuch von Kaiser Franz I. und dessen Gemahlin Karoline wurde diese im Jahr 1830 wurde errichtet. Etwas unterhalb davon lockt ein Wildgehege und erfreut nicht nur kleine BesucherInnen.

Zahlreiche Wanderwege locken auf und um den Plabutsch – und auch für Radfahrer:innen ist die Fahrt zum Fürstenstand lohnend, wenn auch anstrengend!

 

Blick auf das Wildgehege am Gipfel des Plabutsch
© achtzigzehn/Hinterleitner
Frau geht Stufen des Fürstenstands am Plabutsch hinunter
© Holding Graz/Kleewein, Steurer
Drei Mountainbiker fahren auf Weg am Plabutsch
© achtzigzehn/Hinterleitner
Wegweiser für Wanderer am Plabutsch, im Hintergrund zwei Frauen, die auf einer Bank rasten
© achtzigzehn/Hinterleitner
Fürstenstand am Plabutsch
© Holding Graz/Friesinger