Die Krise gemeinsam meistern – unsere MitarbeiterInnen fleißig im Einsatz!

Die vordringlichste Aufgabe der Holding Graz ist es, die Versorgung der Grazerinnen und Grazer in diesen schwierigen Zeiten weiterhin in vollem Umfang zu gewährleisten. Das gelingt nur mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die für Graz zusammenhalten. Einige wollen wir stellvertretend vorstellen…


Freundlich und nett – trotz Krise

 

Seit 15 Jahren sorgt zum Beispiel Peter Gleichweit dafür, dass der Abfall der Grazer verlässlich abgeholt wird. Auch jetzt ist er als Lader voll im Einsatz – und zwar mit dem Bergwagen, der alle Grazer Straßen in Hanglage anfährt. „Die Menschen“, erzählt Gleichweit, „sind trotz der ganzen Krise freundlich und nett. Wir erhalten positive Rückmeldungen“. Als Fahrer mit dem Bergwagen unterwegs ist, ebenfalls schon seit 15 Jahren, Harald Schlack. „Die Menschen“, freut er sich, „sind begeistert, dass wir noch fahren.“ Er hofft, dass die Krise von allen gut und möglichst schnell überstanden wird.

Seit 1993 „dabei“ und ein Kollege der beiden ist Wolfgang Reichart. Er entleert die 1100-Liter-Restmülltonnen in Geidorf, Maritatrost oder in der Ragnitz. Seine Devise lautet: „Wir werden das schon durchbringen.“

Mario Ulz ist Kraftfahrer bei der Abfallentsorgung und seit 2001 bei der Holding Graz. „Weil die Menschen jetzt viel daheim sind, gibt es mehr Abfall. Auf den Straßen ist viel weniger los, die Leute halten sich an die vorgeschriebenen Maßnahmen.“

Um den Kleinabfall, also die 120- und 240-Liter-Behälter, der Grazer kümmern sich Gerald Pratscher und Martin Zechner. Pratscher räumt die Tonnen heraus, kippt und entleert sie und räumt sie wieder zurück. Sein Kollege Zechner ist Fahrer: „Die Leute sind froh, dass wir ihren Abfall holen und bedanken sich bei uns, dass wir noch arbeiten.“ Einen Dank gibt´s auch von ihm – für die Jause, die Chefin Alice Loidl spendiert hat. Pratschers Devise lautet: „Wir halten zusammen und schauen, dass wir alles so gut wie möglich machen.“

Als Kollege voll im Einsatz ist auch Dominik Klug.


Bis zu 350 Tonnen Abfall täglich

 

Für die Abfallbehandlung zuständig ist Jörg Lorenz. 320 bis 350 Tonnen Abfall (!) landen täglich in der Abfallbehandlungsanlage der Holding Graz. Mit seinem Radlader bereitet Lorenz den Grazer Restmüll auf und beschickt dann damit die Anlage.

Manfred Hager überwacht die Abfallbehandlungsanlage – sollte es technische Probleme geben, dann löst er sie.

Die Abfallentsorgung ist ja eine der wesentlichsten Aufgaben der Holding Graz. Dabei geht es nicht zuletzt um die Gesundheit der Grazerinnen und Grazer…

Die Mitarbeiter im Recycling-Center sind sich einig, dass der Zusammenhalt untereinander seit Ausbruch der Corona-Krise gewachsen ist.


An einem Strang ziehen

 

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen bei den Holding Graz Linien dafür, dass der öffentliche Verkehr weiterhin verlässlich durch Graz „rollt“ und die Menschen in die Arbeit bringt.

Als Dualfahrerin ist Manuela Groß mit Bus & Bim unterwegs: „Es ist schön, mitzuerleben, wie die Menschen an einem Strang ziehen, um das Leben in der Stadt aufrecht zu erhalten“, sagt sie. Ihre Verantwortung sieht sie darin, durch ihren Einsatz, den öffentlichen Verkehr aufrecht zu erhalten. Leiter des Fahrpersonals Straßenbahn ist Robert Gartner.

Torsten Lucke kümmert sich in der Funkleitstelle und Verkehrsaufsicht (Leiter Sven Müller) darum, dass die Straßenbahnen und Busse möglichst pünktlich und störungsfrei durch Graz fahren. Luckes Anspruch ist klar: „Durch die Corona-Beschränkungen der Regierung ist nicht nur der Individualverkehr zurückgegangen, es wurde auch der Öffi-Fahrplan angepasst. Umso stärker sind wir bemüht, alle Fahrgäste, die wie wir von den Graz Linien weiterhin ihre Arbeit tun, auch sicher und pünktlich an ihr Ziel zu bringen.“

In den Werkstätten der Graz-Linien sorgen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Hans Jürgen Schantl (Techniker Mechanik), Kevin Suppan (Karosseriebau und Lack), Gerald Grundner (Mechanik Straßenbahn) oder Manuel Eberhart (E-Technik Straßenbahn) dafür, dass Busse und Straßenbahnen funktionieren – und vor allem sicher für die Fahrgäste unterwegs sind.

Eberhart weiß um die große Bedeutung seiner Aufgabe: „Die Personenbeförderung ist sehr wichtig, um die Versorgung am Laufen zu halten, für den Handel, die Pflege, natürlich auch das Krankenhauspersonal, die Ärzte und viele mehr.“

Leiter der Werkstätten sind Walter Pauer (Bus) und Peter Pflanzl (Straßenbahn).

Instandgehalten und im Notfall repariert werden müssen auch die Fahrwege und Gleise. Darum kümmern sich etwa Wolfgang Anzinger, Markus Archan, Achim Wünscher, Alexander Fauster oder Nils Heingk. Leiter der Abteilung ist Adi Polivka.


Zusammenhalt ist stärker geworden

 

Sascha Feichtinger (Fahrpersonal Bus, Leitung Alfred Tenner) und Claudia Kladensky (Disposition, Leitung Alfred Tenner und Robert Gartner) sorgen dafür, dass der Fahrbetrieb aufrecht bleibt. Claudia Kladensky, die für 432 Buslenkerinnen und Buslenker zuständig ist: „Der Zusammenhalt und das Verständnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist sehr viel stärker geworden, wodurch sich die Abwicklung und die Arbeit der Disponenten erleichtert.“ Sascha Feichtinger versucht positiv zu denken, „um vielleicht andere zu motivieren.“

Für Kundenanliegen da ist das Mobilitäts- und Vertriebscenter (Leitung Werner Schmied) – das engagierte Team: Dieter Hofer, Stefan Kienreich, Heinz Kügerl, Brigitte Moser, Kerstin Neuhold, Markus Posch, Bianca Roschitz, Celine Stern. Das Motto: „Wir sind ein Team mit Kämpferherz, das für unsere Kunden gerne da ist!“

Für den Bereich Servicequalität und Innovation unter der Leitung von Jutta Hochstein im Einsatz ist Robert Posch.


Hinter den Kulissen – von elementarer Bedeutung

 

Ein funktionierender Fuhrpark ist die Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kommunalwerkstätte der Holding Graz (Spartenbereichsleiter Robert Haslinger, Werkstättenleiter Andreas Angerer).

Die Kolleginnen und Kollegen in der Kommunalwerkstätte halten gerade in der derzeitigen Situation so wichtige Kfz wie Abfallsammel- oder Kanalsaugspülfahrzeuge instand oder reparieren sie im Fall des Falles. Priorität haben derzeit die Restmüllsammelfahrzeuge.

Das aktuelle Team: Benjamin Redzepovic (Metalltechniker), Benjamin Kriegerl (Bürokaufmann/Logistik), Georg Volkmer (Kfz-Techniker), Michael Luef (Kfz-Techniker), Andreas Gmoser (Kfz-Techniker), Alis Karic (Kfz-Techniker, Service), Stefan Hiebler (Kfz-Techniker, Service), Alexander Höller (technischer Kundendienst), Heinz-Peter Granitz (Account).

Die Arbeit in der Kommunalwerkstätte geschieht hinter den Kulissen, ist aber von elementarer Bedeutung für die Versorgungssicherheit in Graz.


Sauberes Wasser

 

Elementar im wahrsten Sinne des Wortes ist die Arbeit im Bereich Wasserwirtschaft. Andreas Fuchs ist hier als Meister für die Instandsetzung verantwortlich. Als Störfall- und Baustellenmanager ist sein Verantwortungsbereich äußerst umfangreich: Von der Entgegenahme von Störmeldungen (Rohrbruch) bis zur endgültigen Reparatur koordiniert er alles.

Fuchs hatte eigentlich einen Urlaub geplant – die Corona-Krise „verschaffte“ ihm stattdessen einen 12-Stunden-Arbeitstag. Für Fuchs kein Problem – er weiß, wie wichtig die Wasserversorgung für die Stadt ist.

Ebenfalls in der Wasserwirtschaft tätig ist Peter Brislinger – er ist für die IT zuständig, betreut und entwickelt mit der ITG (dem internen IT-Dienstleister der Stadt Graz, der Holding Graz und ihrer Beteiligungen) die interne IT-Infrastruktur. Und das oft bis in die späten Abendstunden, damit die Kolleginnen und Kollegen der Grazer Wasserwirtschaft an den unterschiedlichen Standorten immer die volle IT-Unterstützung haben.

Brislinger ist übrigens gerade Großvater geworden; Gratulation.

Sein Wunsch an die Grazer: „Ich bin hier in der Wasserwirtschaft und ihr bleibt bitte daheim und genießt das saubere, gesunde Wasser aus der Leitung!“


Energie für Graz

 

Samir Kanuric sorgt mit vielen anderen Kolleginnen und Kollegen bei der Energie Graz dafür, dass die Versorgung mit Strom, Fernwärme und Erdgas weiterhin problemlos aufrecht bleibt. Die Energie Graz ist ja auch für die öffentliche Beleuchtung in Graz zuständig.

Samir Kanuric gehört zum Entstördienst. 


Sauber

 

Andrea Schober ist seit 38 Jahren bei der Stadt Graz bzw. bei der Holding Graz. Sie arbeitet im KundInnen- Qualitätsmanagement der Sparte Infrastruktur und Energie – auch seit Ausbruch der Corona-Krise. Andrea Schober ist unter anderem Kontaktperson für Kundenanliegen, die den Grazer Stadtraum betreffen und via Schau-auf-Graz-App hereinkommen.

„Wir sind seit Beginn der Krise extrem gefordert, arbeiten in zwei Teams, die sich nie treffen, um sich nicht womöglich gegenseitig anzustecken. Aktuell kommen täglich um die 100 Anfragen. Aber wir schaffen, das. Ich habe im April Geburtstag, eine Feier und der geplante Städteflug werden aber wohl ins Wasser fallen.“


Bestattung mit viel Feingefühl in vollem Umfang aufrecht

 

70 Mitarbeiter sind bei der Bestattung Graz für die Hinterbliebenen da. Martin Stoiser (Bestatter) und Franz Kollegger (Aufnahme, Beratung, Funeralplaner) sind zwei von ihnen.

Kollegger: „Zwar sind von Seiten der Kirche Messen und Gottesdienste aktuell abgesagt, aber bei uns können Begräbnisse und Verabschiedungsfeiern weiterhin abgehalten werden. Gemäß den Vorgaben der Bundesregierung bitten wir schon im Vorhinein die Hinterbliebenen, die Trauerfeier nur im kleinsten Kreis, also nur mit den engsten Freunden und Verwandten des oder der Verstorbenen, auszurichten. Dafür haben alle Verständnis. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Menschen von Zuhause aus am Begräbnis teilnehmen. Wir bieten als Service einen Livestream für die Verabschiedungsfeierlichkeiten an.“

„Wir halten unseren Betrieb wie gewohnt mit viel Feingefühl und in vollem Umfang für die Grazer Bevölkerung aufrecht“, betont Martin Stoiser. „An jedem Tag im Jahr und zu jeder Uhrzeit holen wir Verstorbene ab, setzen wir Urnen bei, beraten und begleiten wir die Hinterbliebenen in den schwersten Stunden ihres Lebens.“


  • fileadmin/_processed_/6/5/csm_mario_ulz_u_gerhard_schoepfer_holding_graz_a0adc0e7d1.jpg

    Mario Ulz und Gerhard Schöpfer Abfallwirtschaft Graz

  • fileadmin/_processed_/5/6/csm_martin_zechner_holding_graz_d791aeb66f.jpg

    Martin Zechner Abfallwirtschaft Graz

  • fileadmin/_processed_/7/9/csm_wolfgang_reichart_rene_keller_holding_graz_dafd560659.jpg

    Wolfgang Reichart und Rene Keller Abfallwirtschaft Graz

  • fileadmin/_processed_/4/7/csm_manfred_hager_holding_graz_112e7d1d0d.jpg

    Manfred Hager Abfallwirtschaft Graz

  • fileadmin/_processed_/d/5/csm_harald_schlack_u_peter_gleichwert_holding_graz_c9137bd9cc.jpg

    Peter Gleichweit und Harald Schlack Abfallwirtschaft Graz

  • fileadmin/_processed_/8/2/csm_Gross_Manuela_Fahrpersonal-Strab_aa9265e166.jpg

    Manuela Groß Graz Linien - Fahrpersonal

  • fileadmin/_processed_/8/c/csm_torsten_lucke_holding_graz_6a86bddd96.jpg

    Torsten Lucke Graz Linien - Funkleitstelle

  • fileadmin/_processed_/9/7/csm_georg_volkmar_holding_graz_0350d96ab1.jpg

    Georg Volkmer Holding Graz - Kommunalwerkstätte

  • fileadmin/_processed_/f/5/csm_Michael_luef_holding_graz_fa163febce.jpg

    Michael Luef Holding Graz - Kommunalwerkstätte

  • fileadmin/_processed_/c/a/csm_benjamin_redzepovic_holding_graz_4653ceddf6.jpg

    Benjamin Redzepovic Holding Graz - Kommunalwerkstätte

  • fileadmin/_processed_/6/f/csm_SAMIR_KANURIC_ENERGIE_GRAZ_b3435abe68.jpg

    Samir Kanuric Energie Graz

  • fileadmin/_processed_/6/7/csm_peter_brislinger_holding_graz_7adc78aad8.jpg

    Peter Brislinger Holding Graz

  • fileadmin/_processed_/5/9/csm_Andrea_Schober_48750a422a.jpg

    Andrea Schober Holding Graz

  • fileadmin/_processed_/b/3/csm_Suppan_Kevin_Bus-Werkstaette_d57ab7f0dd.jpg

    Kevin Suppan Graz Linien

  • fileadmin/_processed_/5/3/csm_Schantl_Hans_Juergen_Bus-Werkstaette_728e92f9b9.jpg

    Hans Jürgen Schantl Graz Linien

  • fileadmin/_processed_/d/7/csm_eberhart_manuel_strab_holding_graz_13f6d0b2c2.jpg

    Manuel Eberhart Graz Linien

  • fileadmin/_processed_/0/d/csm_gerald_grundner_holding_graz_2cfce97556.jpg

    Gerald Grundner Graz Linien

  • fileadmin/_processed_/f/8/csm_Andreas_fuchs_holding_graz_1dea2cdba9.jpg

    Andreas Fuchs Holding Graz

  • fileadmin/_processed_/2/c/csm_martin_stoiser_bestattung_graz_c4698f5f19.jpg

    Martin Stoiser Bestattung Graz

  • fileadmin/_processed_/8/d/csm_franz_kolleger_bestattung_graz_c3fe0fc95f.jpg

    Franz Kollegger Bestattung Graz

  • fileadmin/_processed_/a/8/csm_Feichtinger_Sascha_Fahrpersonal-Bus_6d8e4e9843.jpg

    Sascha Feichtinger Graz Linien

  • fileadmin/_processed_/b/6/csm_Joerg-Lorenz-1_471cd49faf.jpg

    Jörg Lorenz Holding Graz Abfallwirtschaft

  • fileadmin/_processed_/b/1/csm_HEINZ-Dieter_Movc_f666c70778.jpg

    Dieter Heinz Graz Linien

  • fileadmin/_processed_/2/e/csm_Gruppe-1_Planungsmanagement-_-Infrastruktur_08835ee864.jpg

    Wolfgang Anzinger, Markus Archan, Achim Wünscher (von links nach rechts)

  • fileadmin/_processed_/0/0/csm_Gruppe-2_Planungsmanagement-_-Infrastruktur_7662e02bea.jpg

    Markus Archan, Achim Wünscher, Wolfgang Anzinger, Alexander Fauster, Nils Heingk (von links nach rechts)

  • fileadmin/_processed_/6/5/csm_Kladensky_Claudia_Dispo_437f09d63f.png

    Claudia Kladensky Holding Graz





So erreichen Sie uns

Tel: +43 316 887-0

Fax: +43 316 887-1154

-> zum Telefonbuch


Newsticker Header
  • Linien 31, 31E und N2: Auflassung Haltestelle "Grazerfeldstraße"
    Wegen der Optimierung der Haltestellenabstände in der Peter-Rosegger-Straße lassen wir diese Haltestelle in beiden Richtungen ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr auf.
  • Linien 31, 31 E und N2: Neue Haltestelle "Maria-Pachleitner-Straße" (ab 28. 5.)
    Wegen der Optimierung der Haltestellenabstände in der Peter-Rosegger-Straße haben wir die neue Haltestelle „Maria-Pachleitner-Straße“ errichtet und nehmen diese Haltestelle in beiden Richtungen für die Linien 31, 31E und N2 ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr in Betrieb.
  • Linie 66: Verlegung der Haltestelle Karlauergürtel (25.5. bis 7.8.)
    Aufgrund der Brückenbauarbeiten und zur Einhaltung der Fahrzeiten müssen wir von Montag, 25. Mai 2020, ab 6.00 Uhr bis Freitag, 7. August 2020, bis 24.00 Uhr die Haltestelle „Karlauergürtel“ der Linie 66 in Richtung Schulzentrum St- Peter verlegen.
  • Haltestellenverlegung Linien 74 und 74E Murpark ab 28. Mai
    Da der Schienenersatzverkehr für die Linien 4 und 13 in der Haltestellenbucht der Linie 74 seine Endstation hat, müssen wir die Haltestelle Liebenau/Murpark der Linien 74 und 74E ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 04.30 Uhr zur Haltestellenbucht der Linien 64/64E verlegen.
  • Gleisbauarbeiten Linien 4 & 13: Alle Infos zum Ersatzverkehr (28. Mai bis 10. Juli)
    Wegen Gleisbauarbeiten in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße von der Fröhlichgasse bis zur Flurgasse müssen wir von Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 10. Juli 2020, bis 24 Uhr die Linien 4 und 13 zwischen Jakominiplatz und Liebenau einstellen. Wir richten zwischen Jakominiplatz und Liebenau einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.
  • Umleitung Linie 66 ab 28. Mai (Dauer: ca. 3 Wochen)
    Aufgrund der Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Fröhlichgasse/Conrad-von-Hötzendorf-Straße und der Teilsperre in diesem Bereich müssen wir die Linie 66 ab Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 4.30 Uhr für ca. 3 Wochen umleiten.
  • Linien 40, 67 und 67 E: Verlegung Haltestelle Volksgartenstraße (ab 11. Mai bis Ende Mai)
    Aufgrund von Bauarbeiten im Haltestellenbereich „Volksgartenstraße“ müssen wir ab Montag, 11. Mai 2020, ab 7.00 Uhr für ca. 2 Wochen die Haltestelle „Volksgartenstraße“ der Linien 40, 67 und 67E in beiden Richtungen verlegen.
  • Linien 31, 31E und 62: Verlegung Haltestelle Weblinger Straße bis Mitte Juli
    Aufgrund von Bauarbeiten an der Fernwärmeleitung im Bereich der Busspur in der Straßganger Straße müssen wir ab Montag, 11. Mai 2020, ab 6.30 Uhr bis voraussichtlich Mitte Juli 2020 die Haltestelle „Weblinger Straße“ der Linien 31, 31E und 62 verlegen.
  • Umleitung der Linien 85 und N1 ab 20.4.2020
    Wegen der Bauarbeiten und der Einbahnregelung in der Waagner-Biro-Straße müssen wir die Linien 85 und N1 in beiden Fahrtrichtungen von Montag, 20. April 2020, ab 4.30 Uhr, bis Freitag, 11. Juli 2020, bis 24 Uhr umleiten.
  • Haltestellenverlegung der Ersatzverkehrshaltestelle „Asperngasse“ der Ersatzbus-Linie E ab 20. April 2020
    Aufgrund der Bauarbeiten für die Straßenbahnverlängerung zur Smart City und der Einbahnregelung der Waagner-Biro-Straße müssen wir ab Montag, 20. April 2020, mit Betriebsbeginn bis voraussichtlich Ende 2021 die Ersatzverkehrshaltestelle „Asperngasse“ in der Daungasse auflassen.
  • Haltestellenverlegung Resselgasse der Linie 62 von 20.4. bis 30.6.2020
    Aufgrund von Bauarbeiten für die Smart City müssen wir von Montag, 20. April 2020, ab 4.30 Uhr, bis Dienstag, 30. Juni 2020, bis 24 Uhr die Haltestelle „Resselgasse“ der Linie 62 in Richtung Carnerigasse verlegen.
  • Haltestellenverlegung „Jakominiplatz“ der Linie 40 ab 15.4.2020
    Aufgrund der Nutzung der Haltestelle der Linie 40 am Jakominiplatz für den Ersatzverkehr der Linie E5 nach Puntigam müssen wir ab Mittwoch, 15. April 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 11. September 2020, bis 24.00 Uhr die Haltestelle „Jakominiplatz“ verlegen.
  • Ersatzverkehr auf der Linie 5 von 15.4.2020 bis 7.8.2020
    Wegen Gleisbauarbeiten im Bereich Schönaugürtel – Bertha-von-Suttner-Brücke – Karlauergürtel und wegen einer Corona-bedingten verspäteten Lieferung der Brückendehnungsfuge müssen wir von Mittwoch, 15. April 2020, ab 4.30 Uhr bis Freitag, 7. August 2020, bis 24 Uhr die Linie 5 zwischen Jakominiplatz und Puntigam einstellen. Wir richten zwischen Jakominiplatz und Puntigam einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.
  • Coronavirus: Nightlines eingestellt
    Aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen Sperre der Gastro-Betriebe stellen die Graz Linien den Betrieb der Nachtbusse (Nightline) per Samstag, 21. März, bis auf Weiteres ein.
Newsticker Footer

 


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb