Säumigkeit kann teuer zu stehen kommen

HausbesitzerInnen sind zur Schneeräumung auf Gehsteigen verpflichtet. Auch die Dächer müssen von Wächten und Eis gereinigt werden.

 

Eigentümer von Liegenschaften in Ortsgebieten sind verpflichtet, in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr Gehsteige, Gehwege und Stiegenanlagen entlang ihrer Liegenschaft von Schnee und Verunreinigungen zu säubern und, wenn nötig, Streumittel aufzubringen. Gibt es keinen Gehsteig, muss der Straßenrand in einer Breite von einem Meter von Schnee und Eis befreit werden.

 

Auch Schneewächten und Eisbildungen müssen von den Dächern entfernt werden. Das Aufstellen von Warnhinweisen oder an die Hauswand gelehnte Latten stellen lediglich eine Sofortmaßnahme dar. Die Vernachlässigung dieser Pflichten kann teuer zu stehen kommen. Versäumnisanzeigen werden nach § 93 der Straßenverkehrsordnung mit einer Verwaltungsstrafe in Höhe von 72 Euro geahndet, Schadenersatzklagen nach Unfällen können ungleich höhere Kosten nach sich ziehen. Dem Liegenschaftseigentümer bzw. dessen mit der Schneeräumung Beauftragtem droht in diesem Fall eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.



So finden Sie uns

Holding Graz | Stadtraum

Sturzgasse 5-7
8020 Graz
Tel: +43 316 887-7272
Fax: +43 316 887-7209

>> Emailkontakt


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb