Skip to main content

Pro­blem­stoffsamm­lung

Wir bieten Grazer Haushalten die Möglichkeit, Problemstoffe sowohl bei stationären, als auch bei der mobilen Problemstoffsammelstelle (Giftmüllexpress) abzugeben. Altmedikamente (ohne Kartonverpackung und ohne Beipacktext) können Sie auch bei allen Grazer Apotheken abgeben.

Altbatterien, Problemstoffe
© Unsplash/John Cameron

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

 

  • Die Einteilung der Problemstoffe erfolgt in verschiedenen Kategorien – siehe unterhalb!
  • Bringen Sie Problemstoffe möglichst in der Originalverpackung zur Sammelstelle.
  • Problemstoffe dürfen nicht miteinander vermischt werden, da unkontrollierte Reaktionen hervorgerufen werden können und ihre Entsorgung bzw. Verwertung erschwert wird.
  • Legen Sie auf keinen Fall Ihre Problemstoffe vor die geschlossene Sammelstelle! Sie gefährden damit andere Personen, vor allem aber Kinder.
  • Sollten Sie Bedarf für einen „Fetty“ oder „Mülli“ bzw. an Behältern für medizinische Abfälle haben, finden Sie dazu Informationen unter dem Punkt Sondersammlungen.

Diese Kategorien gibt es:

Bei den stationären und mobilen Problemstoffsammelstellen werden die Problemstoffe je nach Gefährlichkeit und nach Art des Entsorgungsweges in folgenden Fraktionen gesammelt:

Gruppe A:

  • A1: Flüssige Mineralölabfälle: Motoröl, Dieselöl, Getriebeöl, Heizöl, Schmieröl. Beim Kauf von Motorölen können im Geschäft in der gleichen Menge gebrauchte Öle kostenlos zurückgegeben werden.
  • A2: Feste Mineralölabfälle: getränkte Lappen, Ölfilter. Werden beim Kauf von Ölfiltern keine gebrauchten Ölfilter zurückgegeben, so ist ein Pfand zu bezahlen.

Gruppe B:

  • B1: Produkte auf Lösungsmittelbasis: Farben, Kitte, Klebstoffe und Lösungsmittel…
    Beizen, Bitumen, Dichtungsmassen, Kitte, Klebstoffe, Lacke, Unterbodenschutz, Waschbenzin, Pinselreiniger, Spraydosen (ausgenommen Giftsprays), Fleckputzmittel…
  • B2: Produkte auf Wasserbasis: Dispersionsfarben…
    Beinhalten Verpackungen keine Restinhalte von Problemstoffen (d.h. sind diese pinselrein, spachtelrein, tropffrei oder rieselfrei) so gelten diese als Verpackung (gelbe oder blaue Tonne)

Gruppe C – Gifte und Chemikalien:

  • C1: Säuren: Akku-Säure, Salzsäure, Phosphorsäure, Essigsäure…
  • C2: Laugen: Reinigungsmittel, Abbeizmittel, Abflussreiniger, bzw. Rohrreiniger…
  • C3: Quecksilber: metallisches Quecksilber, Quecksilberthermometer, Boilerschalter…
  • C4: Gifte und Chemikalien: Schädlingsbekämpfungsmittel, Holzschutzmittel, Spritzmittel, Pilzgifte, Unkrautvertilgungsmittel, Imprägnierungsmittel, Entwickler, Fixierer, Chemikalien… Sehr giftige, giftige und mindergiftige Stoffe können in der Originalverpackung auch dem Vertreiber zurückgegeben werden (bitte Ausweis mitnehmen).

Gruppe D – Arzneimittel:

  • D1: Medikamente: Kapseln, Pillen, Salben, Tinkturen, Tropfen… Bitte ohne Kartonverpackung und ohne Beipacktext abgeben.
  • D2: Spritzen: Diese sind in stichfesten, verschlossenen Behältern (z. B. Kunststoffbehälter) abzugeben.

Gruppe E – Batterien:

  • Zink-Kohle Batterien, Knopfzellen, Nickel-Cadmium-Akkumulatoren… Geschäfte, die Batterien und Akkumulatoren verkaufen, sind verpflichtet diese kostenlos zurückzunehmen.

Gruppe F – Gasentladungslampen:

  • Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen… Die Lampen dürfen auf keinen Fall zerschlagen werden! Beim Kauf von Leuchtstoffröhren bzw. Energiesparlampen kann die gleiche Menge unentgeltlich zurückgegeben werden. Werden keine Leuchtstoffröhren bzw. Energiesparlampen zurückgegeben, ist beim Neukauf ein Pfand zu bezahlen.

Gruppe G – Altspeiseöle bzw. -fette:

  • G1: Speiseöle: Öle aus Fritteusen, Öle von eingelegten Speisen, Kernöl, Salatöl…
  • G2: Speisefette: Frittierfett, Bratfett, Butterschmalz, Schweineschmalz… Um die Altspeiseölsammlung zu erleichtern, wird Ihnen bei jeder Problemstoffsammelstelle ein Sammelgefäß pro Haushalt zur Verfügung gestellt.

Gruppe H – Bleiakkumulatoren

  • z.B. Starterbatterien… Geschäfte, die Starterbatterien verkaufen, sind verpflichtet diese kostenlos zurückzunehmen.

Gruppe I – diverse Problemstoffe:

  • Feuerlöscher, Gasflaschen, Munition, Röntgenbilder…
    Diese Gruppe beinhaltet Problemstoffe, die auf Grund ihrer Größe, Beschaffenheit und notwendigen Umsicht in der Handhabung getrennt abgegeben werden müssen.

Gruppe J – Elektrokleingeräte:

  • Föhn, Mobiltelefone, Küchenmaschinen, Bohrmaschinen…
    Kleingeräte mit einer Kantenlänge kleiner als 50 cm

Alle Sam­mel­stel­len und ihre Öff­nungs­zei­ten:

OrtAdresseAbgabezeiten
Zentrale SammelstelleNeufeldweg 219Montag bis Freitag: 7 - 15 Uhr
Recyclingcenter GrazSturzgasse 8Montag bis Freitag: 7 - 17 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage: 8 - 18 Uhr
ZentralfeuerwacheLendplatz 15-17Montag bis Freitag: 7 - 18 Uhr, Samstag: 7 - 12 Uhr
Feuerwache OstDietrichsteinplatz 9aMontag bis Freitag: 8 - 17.30 Uhr
Recyclingcenter Sturzgasse
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7 – 17 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 8 – 18 Uhr
Sturzgasse 16, 8020 Graz
  • Graz Abfall-App

    Wann kommt die Müllabfuhr, wie trennt man Müll richtig, was darf in die Tonne, was nicht? Diese Fragen beantwortet unsere Gratis-App "Graz Abfall" - dazu gibt es laufend News aus der Abfallwirtschaft direkt aufs Smartphone!