Skip to main content

Graz Li­ni­en: Viel Neues ab 26.11.

Straßenbahn Reininghaus
© Holding Graz/Watzinger

Im Streckennetz der Graz Linien gibt es ab 26. November etliche Änderungen – wir haben alle Informationen hier für Sie zusammengefasst!

Änderungen bei den Straßenbahnen (Linien 4, 6, 13, 20, 23, 26):

Linie 4:

Die Linie 4 wird bis Reininghaus verlängert und behält die Nachmittagsverdichtung an Werktagen bei. Die verlängerte Linie 4 fährt auch abends und an Sonn- und Feiertagen (Montag bis Sonntag,  5-24 Uhr).

Ab der Haltestelle „Köflacher Gasse/PVA“ (bislang „Waagner-Biro-Straße/PVA“) fährt die verlängerte Linie 4 zur gemeinsamen Haltestelle „Alte Poststraße“ mit der Linie 7 und biegt dann nach Süden in die Alte Poststraße ein, unterquert die GKB-Strecke und von der Reininghausstraße fährt der 4er auf die neue UNESCO-Esplanade ein. Dort liegen die neuen Haltestellen „Reininghausstraße“, „Reininghauspark/tim“ und „Jochen-Rindt-Platz“.  Nach der Querung der Wetzelsdorfer Straße liegt nach rund 500 Metern die neue zweigleisige Endstation der Linie 4 „Reininghaus“.

Neue Haltestellen der Linie 4 ab 26.11.2021:
  • „Köflacher Gasse/PVA“ (Umsteigen zu den Linien 1, 6),
  • „Alte Poststraße“ (Umsteigen zu den Linien 7, 65),
  • „Reininghausstraße“,
  • „Reininghauspark/tim“,
  • „Jochen-Rindt-Platz“ (Umsteigen zur Linie 66),
  • „Reininghaus“ (Umsteigen zur Linie 65).

Der erste Kurs der Linie 4 am 26.11.2021 biegt planmäßig um 4:54 Uhr von der Eggenberger Straße Richtung Reininghaus ab. Die erste Fahrt ab Reininghaus in die Innenstadt geht um 5.01 Uhr los.

 

Linie 6:

Die Linie 6 wird bis Smart City/Peter-Tunner-Gasse/tim verlängert. Die verlängerte Linie 6 fährt auch abends und an Sonntagen (Montag bis Sonntag, 5-24 Uhr). Ab der Haltestelle „Köflacher Gasse/PVA“ (bislang „Waagner-Biro-Straße/PVA“) fährt die Linie 6 durch die Asperngasse und biegt in die Daungasse ein, wo die neue Haltestelle „Daungasse/Hauptbahnhof“ errichtet wurde. Danach fährt die Straßenbahn entlang der Waagner-Biro-Straße und bedient dort die neuen Haltestellen „Starhemberggasse“, „Dreierschützengasse/Helmut-List-Halle“ und „Nikolaus-Harnoncourt-Park“. Im Verlauf einer großen Schleife wird die neue zweigleisige Endstation der Linie 6 „Smart City/Peter-Tunner-Gasse/tim“ erreicht.

Neue Haltestellen der Linie 6 ab 26.11.2021:
  • „Köflacher Gasse/PVA“ (Umsteigen zu den Linien 1, 4, 7),
  • „Daungasse/Hauptbahnhof“,
  • „Starhemberggasse“,
  • „Dreierschützengasse/Helmut-List-Halle“,
  • „Nikolaus-Harnoncourt-Park“,
  • „Smart City/Peter-Tunner-Gasse/tim“ (Umsteigen zur Linie 62).

Der erste Kurs der Linie 6 am 26.11.2021 biegt planmäßig um 5:08 Uhr in die Waagner-Biro-Straße Richtung Smart City ab. Die erste Fahrt ab Smart City in die Innenstadt geht um 5.14 Uhr los.

 

Linie 13:

Die bisherige Linie 13 (Krenngasse – Jakominiplatz – Liebenau) wird eingestellt. Stattdessen verkehren die Linien 4 und 23.

 

Linie 20:

Die Linie 20 (Jakominiplatz – Laudongasse), welche als Verstärkerlinie an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 14-19 Uhr verkehrt, wird eingestellt.

 

Linie 23:

Die neue Linie 23 fährt die Strecke Krenngasse – Jakominiplatz. Diese Linie fährt von Montag bis Samstag abends sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig.

 

Linie 26:

Die Linie 26 (Jakominiplatz – St. Peter) wird eingestellt. Stattdessen fährt die Linie 6.

 

Haltestelle Laudongasse:

Die Schleife Laudongasse, welche derzeit noch von den Linie 4 und 6 bedient wird, wird ab 26. November 2021 zu einer reinen Betriebsschleife. Das heißt, es halten dann an der Straßenbahnhaltestelle „Laudongasse“ keine Straßenbahnen mehr! Die Ersatzhaltestellen sind die Haltestelle „Asperngasse“ der Linie 1 oder „Daungasse/Hauptbahnhofder Linie 6.

Straßenbahn Smart City
© Holding Graz/Watzinger
Straßenbahn Reininghaus
© Holding Graz/Watzinger
Straßenbahn Reininghaus
© Holding Graz/Watzinger

Änderungen bei Buslinien (Linien 41, 62, 62E, 65, 65A, 66, 85):

Linie 41:

Die Linie 41 verkehrt von Montag bis Freitag alle 10 Minuten (bisher 15 Minuten) in der Zeit von 6.30 bis ca. 18.30 Uhr. Die Betriebszeiten bleiben gleich (Montag bis Freitag, 5 – 20 Uhr).

 

Linie 62:

Die Linie 62 verkehrt von Montag bis Freitag alle 10 Minuten (bisher 15 Minuten) in der Zeit von 6.00 bis ca. 19.30 Uhr. An Samstagen alle 10 Minuten von 9 bis 19 Uhr und neu an Sonntagen alle 15 Minuten (bislang alle 30 Minuten) von 10 bis 21.30 Uhr. An Werktagen setzen wir auch auf der Linie 62 Gelenkbusse ein.

 

Linie 62E:

Die Linie 62E wird eingestellt, da die Linie 62 alle 15 Minuten fährt.

 

Linie 65:

Die Linie 65 erhält eine neue Streckenführung von Puntigam kommend und fährt ab der Haltestelle „Grottenhofstraße“ über die Peter-Rosegger-Straße – Reininghaus (gemeinsam mit Linie 4) – Alte Poststraße – Gösting (statt der Linie 85). Montag bis Freitag fährt der neue verlängerte 65er alle 10 Minuten von 6 bis 18.30 Uhr (bislang verkehrte die Linie 65 alle 15 Minuten und die Linie 85 alle 10 Minuten). An Samstagen verkehrt der neue 65er von 9 bis 18.30 Uhr alle 10 Minuten.

Der Betrieb der Linie 65 in der Straßganger Straße ab der Haltestelle „Volksschule Peter Rosegger und weiter durch die Wetzelsdorfer Straße und die Gaswerkstraße bis zur Eggenberger Allee/tim wird aufgrund der neuen Streckenführung eingestellt.

Die Betriebszeiten auf der Linie 65 werden auf Montag bis Sonntag, 5-24 Uhr, erweitert. Die Linie 65 ist die neue Nord-Süd-Tangentiale im Westen von Graz.

 

Linie 65A:

Die Linie 65A befährt im Abendbetrieb ab 20 Uhr sowie an Sonntagen ganztägig den Streckenteil Gösting – Reininghaus – Grottenhofstraße der neuen Linie 65.

 

Linie 66:

Die Linie 66 verkehrt von Montag bis Freitag alle 10 Minuten (bisher 15 Minuten) in der Zeit von 6 bis ca. 18.30 Uhr. An Samstagen alle 10 Minuten von 8.30 bis 18 Uhr und neu an Sonntagen alle 15 Minuten (bislang alle 30 Minuten) von 10 bis 20.30 Uhr.

 

Linie 85:

Die Linie 85 wird eingestellt. Die Ersatzlinie auf der Strecke Gösting – Georgigasse ist die Linie 65. Die Verbindung vom Hauptbahnhof zur Linie 65 an der Haltestelle „Alte Poststraße“ übernehmen die Linien 4 und 7 bzw. die Linie 1 ab der Haltestelle „Georgigasse“.

 

Weitere Adaptierungen:

Auch auf den Buslinien 60, 64, 64E, 72, 73U, 74, 76U wird es zu Anpassungen kommen, um die Anschlüsse an die „neuen“ Linien 4 und 6 zu optimieren.

Bus Linie 65
© Holding Graz/Watzinger

Änderungen bei den Nightlines (Linien N1, N2):

Linie N1:

Die Nachtbuslinie N1 fährt von der Stadt kommend entlang der Linie 6 bis zur „Smart City“, wendet über die Schleife und fährt anschließend durch die Dreierschützengasse – Alte Poststraße – Georgigasse weiter nach Eggenberg und Gösting.

 

Linie N2:

Die Nachtbuslinie N2 fährt vom Jakominiplatz nicht mehr über den Griesplatz, sondern durch die Annenstraße und entlang der Linie 4 durch das Reininghaus-Quartier und weiter zur Peter-Rosegger-Straße bis nach „Webling“.

Das Bus-Konzept „Graz West Stufe 2“:

Hier erfahren Sie, warum es zu den Änderungen bei den Buslinien gekommen ist.

 

Einstellung der Linie 85:

Die Linie 85 wird eingestellt, da das Haupteinzugsgebiet die Waagner-Biro-Straße von der verlängerten Linie 6 bedient wird. Die Verbindung zum Hauptbahnhof in diesem Teilabschnitt der ehemaligen Linie 85 wird nun von der Linie 6 übernommen, die nun jeden Tag verkehrt.

 

Ziele, Verbesserungen, neues Verkehrskonzept:

Reininghaus:

Für den neuen Stadtteil Reininghaus hat die Stadt in punkto Mobilität ehrgeizige Ziele – der private KFZ-Verkehr soll hier von vornherein möglichst reduziert ausfallen. Deswegen gibt es vorwiegend Sammelgaragen (nicht mit dem Lift von der Wohnung direkt in die Tiefgarage), neue tim-Standorte, Radwege, eine verkehrsberuhigte Hauptachse (UNESCO-Esplanade) und Geschäfte, Büros, Restaurants sowie einen neuen Schulcampus zu Fuß erreichbar. Die Haupt-Mobilitätsanbindung soll über den öffentlichen Verkehr erfolgen, dafür ist eine enge Vernetzung mit anderen Stadtteilen eine wesentliche Voraussetzung. Die Linie 4 bietet eine direkte Anbindung an den Hauptbahnhof sowie das Stadtzentrum, die Buslinie 66 stellt eine wesentliche Querverbindung zum Nahverkehrsknoten Don Bosco, dem Citypark, dem Messequartier sowie dem Schulzentrum/TU-Standort in St. Peter her und die adaptierte Linie 65 verbindet den Grazer Westen in Nord-Süd-Relation mit dem neuen Reininghausquartier (HTL-Bulme, Siedlungsraum Straßganger Straße, Center West, Nahverkehrsknoten Puntigam). Gleichzeitig werden diese Stadtteile natürlich auch an die neuen Einrichtungen am Reininghaus-Areal (Reininghauspark, Schulcampus, usw.) angebunden. Diese drei Linien (4, 65, 66) treffen sich alle am neuen „Jochen-Rindt-Platz“.

 

Smart City:

Ähnlich – wenn auch in kleinerer Dimension – ist der Ansatz bei der Smart City. Bereits in den letzten Jahren ist aufgrund der Siedlungsentwicklung entlang der Waagner-Biro-Straße die Nachfrage bei der Buslinie 85 stark gestiegen und durch die weiteren Ausbauten ist die Anbindung mit der Straßenbahn erforderlich.

Alle Linienänderungen ab 26. November 2021 kurz und kompakt:

Linie 4:

Liebenau – Reininghaus (bis 25.11.: Liebenau – Laudongasse)

Linie 6:

St. Peter – Smart City (bis 25.11.: St. Peter – Laudongasse)

Linie 13:

eingestellt (Ersatz Linien 4 und 23)

Linie 20:

eingestellt (Ersatz Linien 4 und 6)

Linie 23:

Krenngasse – Jakominiplatz (neu)

Linie 26:

eingestellt (Ersatz Linie 6)

Linie 62E:

eingestellt (Ersatz Linie 62)

Linie 65:

Puntigam – Grottenhofstraße – Reininghaus – Gösting (bis 25.11. Puntigam – Eggenberger Allee/tim)

Linie 65A:

Grottenhofstraße – Reininghaus – Gösting (neu/Abend und Sonntagsverkehr)

Linie 85:

eingestellt (Ersatz Linien 4, 6 und 65)

Linie N1:

Fölling P+R – Jakominiplatz – Smart City – Eggenberg – Gösting (neu: Schleife über Smart City)

Linie N2:

Wirtschaftskammer – Jakominiplatz – Hauptbahnhof – Reininghaus – Webling (neue Linienführung, Infos oberhalb)

Unser Straßenbahnnetz ab 26. November 2021:
Infofolder zu allen Änderungen ab 26. November 2021:
Streckenführung

Infos zu den Änderungen gibt es auch in der aktuellen Ausgabe der städtischen Zeitung BIG – hier finden Sie den Link dazu!