Skip to main content

FAQ zum Job­ticket

Unser Service für Sie: Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zum Jobticket der Graz Linien auf einen Blick.

Arbeiter mit Helmen und Arbeitsmontur unterhalten sich während Straßenbahnfahrt.
© Holding Graz/Kernasenko

1.) Kann ich mir als MitarbeiterIn selbst eine Jahreskarte kaufen und diese dann an meinen Dienstgeber als Jobticket weiter verrechnen?
Ja, KäuferIn des Jobtickets können Sie selbst oder Ihr Dienstgeber sein. D.h. die Rechnung kann auf Sie persönlich oder ihren Dienstgeber ausgestellt werden und das Ticket muss zur Gänze oder teilweise von Ihrem Dienstgeber bezahlt werden.

2.) Wo liegen die Vorteile für mich als Unternehmer?
Der Anteil der Jobticket-Kosten, den der Dienstgeber übernimmt, ist abhängig von der individuellen Steuersituation Ihres Unternehmens, als Betriebsausgabe absetzbar. Es ist nicht relevant, ob Sie die Kosten für das Jobticket zur Gänze oder nur teilweise übernehmen. Ab einem Kauf von 50 Stück persönlicher Jahreskarten für die Zone 101 gewähren wir
Rabatte. Nähere Infos dazu finden Sie unter Punkt 10 bis 12.

3.) Welche Vorteile habe ich als MitarbeiterIn wenn der Dienstgeber die Kosten für mein Jobticket übernimmt?
Das Jobticket stelle eine spürbare finanzielle Entlastung ihrer Mobilität dar. Bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen müssen Sie für das Jobticket keinen Sachbezug versteuern.

4.) Unter welchen Voraussetzungen kann ich diese Steuervorteile als Unternehmer und Mitarbeiterin genießen?

  • Für die Rechnung gelten folgende zwingenden Rechnungsbestandteile: Sie kann auf Sie persönlich oder auf die Rechnungsadresse des Unternehmens ausgestellt sein, muss den Namen der Mitarbeiterin bzw. des Mitarbeiters enthalten, auf die/den das Jobticket ausgestellt wurde, die Art des Jobtickets sowie den Preis des Tickets.
  • Die Kosten für das Jobticket müssen vom Unternehmer zusätzlich zum Arbeitslohn übernommen werden.
  • Es ist nicht relevant, ob die Kosten für das Jobticket zur Gänze oder nur teilweise vom Dienstgeber übernommen werden.

5.) Wo kann ich mit dem Jobticket fahren, gibt es Einschränkungen im Vergleich zu einer regulär gekauften Jahres-/Halbjahreskarte?
Das Jobticket ist ein reguläres Ticket ohne Einschränkungen, die je nach Zonenangabe im gesamten steirischen Verkehrsverbund gültig sein kann. Auch das KlimaTicket Steiermark sowie das KlimaTicket Österreich sind als Jobtickets erhältlich.

6.) Welche Ticketvarianten kann ich als Unternehmer für meine MitarbeiterInnen als Jobtickets kaufen? Als Jobticket können Sie folgende persönliche oder übertragbare Tickets kaufen:

  • KlimaTicket Österreich
  • KlimaTicket Steiermark, auch in der geförderten Variante für GrazerInnen
  •  Jahres- oder Halbjahreskarte für eine Zone
  • Park & Ride Jahres- oder Halbjahreskarte
  • Jahreskarte Graz
  • Monatskarten, Wochenkarten für diverse steirische Zonen

Bei Kauf dieser Tickets können Sie nach Bedarf jede gewünschte Zone und Zonenanzahl innerhalb des Steirischen Verkehrsverbundes auswählen.
WICHTIG: Bei der Jahreskarte Graz sowie beim von der Stadt Graz geförderten KlimaTicket Steiermark ist zu beachten, dass sie nicht stornierbar sind. Bei einem P+R Ticket ist der steuerliche Vorteil nur für jenen Teilbetrag geltend zu machen, der sich auf die öffentlichen Verkehrsmittel bezieht.

7.) Wie kann ich ein Jobticket für meine MitarbeiterInnen kaufen?
Die Kaufabwicklung von Jobtickets ist abhängig von der Anzahl der gewünschten Tickets. Nähere Informationen finden Sie unter Punkt 10 bis 12.

8.) Was mache ich, wenn ein/e MitarbeiterIn, der/dem ich ein Jobticket gekauft habe, mein Unternehmen verlässt?
Da alle Jobtickets mit Ausnahme der Jahreskarte Graz und dem von der Stadt Graz geförderten KlimaTicket Steiermark storniert werden können, empfehlen wir bei zur Verfügungstellung eines Jobtickets mit den MitarbeiterInnen eine Vereinbarung zu treffen, in welcher Form die Rückgabe der Tickets und die Retournierung des Restbetrages aus dem Storno des Tickets erfolgt.

9.) Wie bestelle ich Jobtickets?
Ihre MitarbeiterInnen können persönlich in unser Mobilitäts- und Vertriebscenter in der Jakoministraße 1, 8010 Graz vorbeikommen und ihr Ticket selbst kaufen.
Sie müssen für den Kauf Ihres Jobtickets folgende Unterlagen mitbringen:

  • einen amtlichen Lichtbildausweis
  • ein Passfoto
  • eventuell die Rechnungsadresse ihres Dienstgebers.

Vor Ort wählen Ihre MitarbeiterInnen Ihr gewünschtes Jobticket aus und geben ihre eigene oder die Rechnungsadresse ihres Dienstgebers bekannt. Unsere MitarbeiterInnen erstellen das Ticket sofort. Bei der Bezahlung des Tickets (die Ticketkosten werden quasi vorgestreckt), erhalten Ihre MitarbeiterInnen eine Faktura, die den Namen des/der Mitarbeiters/Mitarbeiterin enthält sowie die Ticketart und die Kosten des Tickets.
Gegen Vorlage der Faktura im Unternehmen retournieren Sie als Unternehmer der/dem MitarbeiterIn einen Teil- oder den Gesamtbetrag der Ticketkosten.

10.) Wie bestelle ich Jobtickets in größerer Anzahl?
Ab einer Höhe von 50 Stück Jobtickets kontaktieren Sie bitte unsere VertriebsmitarbeiterInnen unter [email protected] oder telefonisch unter Tel. +43 316 887 4261 und übermitteln die Rechnungsadresse Ihres Unternehmens per Mail.

Wir legen für Sie ein eigenes Bestellformular (Excel) an und übermitteln dieses an Sie. Bitte übermitteln Sie das ausgefüllte Formular dann an: [email protected] und [email protected].
Ein bis zwei Tage nach Übermittlung Ihrer Excel Bestellung können Ihre MitarbeiterInnen im Mobilitäts- und Vertriebscenter gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises ihre Jobtickets persönlich abholen. Sie bekommen von uns im Folgemonat eine Sammelrechnung über die eingelösten Tickets. Bestellen Sie mehr als 50 Stück Jobtickets in der Variante persönliche Jahreskarte für die Zone 101, gewähren wir Rabatte.

11.) Bekomme ich auch zu meiner Jahreskarte Graz als Jobticket ab 1. Juli 2021 GrazGutscheine im Wert von EUR 20?
Ja, natürlich bekommen Sie auch zum Jobticket GrazGutscheine. Die Aktion läuft bei Kauf von 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022. Nähere Infos dazu finden Sie hier!