Skip to main content

Un­se­re In­nen­stadt im Auf­wind

Shoppen in Graz
© Holding Graz/Die Abbilderei

Seit einem Jahr wird das Grazer Citymanagement seitens Holding Graz zentral gesteuert. Nach dem offiziellen Neustart vor zwölf Monaten ziehen Bürgermeister Siegfried Nagl und das Citymanagement nun Bilanz.

Samstags-Freifahrten, Videoproduktionen, GrazGutschein-Umsatzrekorde, Treueaktion u.v.m.: Die Liste der im vergangenen Jahr umgesetzten Projekte für die innerstädtischen Unternehmen ist lang.

Shopping-Freifahrt an Samstagen

Im Vorjahr (Mitte September bis Mitte Dezember) und im heurigen Sommer ging es jeden Samstag gratis mit den Öffis zum Shoppen in die Grazer Innenstadt. Tausende nutzten samstags den kostenlosen Service, um zum Bummeln in die City zu gelangen.

Summer in the City

Mit zusätzlichen Aktionen im Rahmen von „Summer in the City“ wurden Impulse für Handel und Gastronomie im Grazer Zentrum gesetzt: Neben der Samstags-Freifahrt zählen dazu vor allem die Parkaktion, Kinderspielstraßen mit Livemusik und die beliebten Sandskulpturen. Die Angebote lockten zahlreiche Menschen in die Innenstadt, wie die Zahlen zeigen: So tummelten sich im Juli und August jeweils rund 850.000 Menschen in der Grazer Innenstadt, an Spitzen-Tagen im August waren durchschnittlich 30.000 Personen unterwegs – ein ähnlich hoher Frequenzwert wie vor Corona 2019.

GrazGutschein-Treueaktion

Um die Betriebe nach den Corona-Lockdowns nachhaltig zu stärken, riefen Stadt und Holding mit dem Citymanagement im Dezember 2020 die Treueaktion ins Leben. Als Dankeschön für einen Einkauf bei GrazGutschein-Partnerbetrieben gab es – je nach Einkaufswert – GrazGutscheine retour. Insgesamt gingen rund 13.000 Rechnungen ein, mehr als 8.000 Grazer profitierten von der Aktion und bekamen Gutscheine im Gesamtwert von 150.000 Euro zurück.

Umsatzrekord

Die vom Citymanagement umgesetzte Kampagne „Graz als Geschenk“ hat den Verkauf von GrazGutscheinen 2020 zusätzlich ordentlich angekurbelt: Im Vorjahr wurden mehr als acht Millionen Euro Umsatz mit den GrazGutscheinen erwirtschaftet.

Rücklöse-Rekord 2021

Die mehr als 700 GrazGutschein-Partner bekamen im ersten Halbjahr 2021 mit über 50 Betrieben Zuwachs. Dass der GrazGutschein bei den lokalen Partnern ankommt, zeigen die aktuellen Zahlen: Bis Ende August verbuchten die GrazGutschein-Partner 5,7 Millionen Euro an Rücklösungen – damit liegt man bereits jetzt um eine Million Euro höher als im Gesamtjahr 2020 (4,7 Millionen Euro).

Kostenlose Videoproduktionen

Um den eigenen Betrieb einem breiten Publikum bekannt zu machen, bietet das Citymanagement Innenstadtbetrieben die Möglichkeit, ihr Unternehmen in kostenlosen Kurzvideos zu präsentieren. Mehr als 50 Videos über Betriebe aus den unterschiedlichsten Branchen – darunter Apotheken, Hotels, Boutiquen, Tanzschulen, Juweliere oder Bäckereien – wurden bereits veröffentlicht.

Bürgermeister und Wirtschaftsreferent Siegfried Nagl gab vor einem Jahr die neue Richtung vor und zeigt sich zufrieden mit der ersten Bilanz: „Die Ausgangslage vor rund einem Jahr war sicherlich nicht die leichteste, waren doch der Handel, die Gastronomie sowie die Hotellerie durch die Covid-Restriktionen teilweise massiv eingeschränkt. Durch gemeinsam gesetzte Aktionen und Maßnahmen ist aber viel Positives für die Innenstadtwirtschaft gelungen, mitunter sogar zwei Rekorde: Mehr als acht Millionen Euro Umsatz beim GrazGutschein-Verkauf im Vorjahr und im heurigen Sommer bereits ein Rücklöse-Rekord von 5,7 Millionen Euro.“