Skip to main content

Ad­vent in Graz

Advent in Graz 2022: 

Die Vorbereitungen für den Advent in Graz 2022 laufen auf Hochtouren. Sobald Details feststehen, werden diese hier veröffentlicht.

Weihnachtsbim in der beleuchteten Herrengasse am Abend in der Adventzeit.
© achtzigzehn/Hinterleitner

Das war der Advent 2021:

Die Wiedereröffnung der Grazer Advent- und Weihnachtsmärkte, nach dem Lockdown erfolgte teilweise bereits am Sonntag, 12.12.2021. Am Freitag, 17.12.2021 folgten dann weitere Märkte mit einem umfangreichen Gastronomie-Angebot.

Die Glühwein-Stände am Hauptplatz sowie im Joanneumsviertel werden allerdings für den heurigen Adventmarkt nicht mehr öffnen. Beim Hauptplatz war die in der aktuellen Corona-Verordnung vorgesehene 300-Personen-Regel ausschlaggebend, beim Joanneumsviertel war es eine gemeinsam akkordierte Entscheidung der StandbetreiberInnen, die Glühwein-Stände heuer nicht mehr zu öffnen. Die Verkaufsstände am Hauptplatz und im Lesliehof (=Innenhof Joanneumsviertel) bleiben aber auch weiterhin offen.

Alle Märkte sind mit viel Liebe gestaltet und präsentieren sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Highlights.

Auch rund um die beliebten Märkte hat der Advent in Graz einiges zu bieten. Die Weihnachtsbeleuchtung sorgt für besinnliche Stimmung in der ganzen Stadt und erstrahlt heuer in der Herrengasse in ganz neuem Glanz. Der Christbaum am Hauptplatz, die Adventprojektionen auf der Rathaus-Fassade und die Eiskrippe im Landhaushof zählen zu den traditionellen Fixpunkten in der Grazer-Vorweihnachtszeit.

Das vielfältige Angebot sorgt für Weihnachtszauber in der ganzen Innenstadt – und begeistert GrazerInnen wie BesucherInnen gleichermaßen. Lassen auch Sie sich vom Advent in Graz verzaubern!

Für den Besuch der Märkte ist ein 2G-Nachweis, eine Registrierung mittels QR Code je Markt und das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich!

Aufgrund Covid-19 kann es jedoch jederzeit zu Änderungen bei den Öffnungszeiten und im Veranstaltungsprogramm sowie zur Absage einzelner Märkte kommen!

Alle Angaben gelten vorbehaltlich Änderungen! 

Voraussetzungen für Ihren Besuch:

 

Für den Besuch der Advent- und Weihnachtsmärkte ist ein 2G-Nachweis, eine Registrierung je Markt sowie das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich.

  • Mit einem gültigen 2G-Nachweis erhalten Sie ein Kontrollband, welches an allen Märkten für einen Tag gültig ist. Dieses Kontrollband ist für einen Besuch auf den Märkten erforderlich und bei der Bestellung von Speisen und Getränken vorzuweisen.
  • Darüber hinaus müssen Sie sich auf jedem Markt mittels QR-Code registrieren – ähnlich wie bei einem Besuch im Restaurant. Den jeweiligen QR-Code finden Sie direkt am Markt auf Tafeln, Schildern und Flyern.
  • Das Tragen einer FFP2 Maske ist ab sofort auf allen Märkten vorgeschrieben.

 

Hier erhalten Sie Ihr 2G-Kontrollarmband:

Montag bis Sonntag:

Christkindlmarkt am Hauptplatz, Adventmarkt am Mehlplatz, Kunsthandwerksmarkt am Färberplatz, Wonderlend am Mariahilferplatz, Adventmarkt in der Kleinen Neutorgasse, Aufsteirern-Weihnachtsmarkt am Schloßberg, Advent im Joanneumsviertel, Christkindlmarkt am Südtirolerplatz, Grieskindlmarkt am Nikolaiplatz, Adventmarkt am Glockenspielplatz und Winterwelt (Eislaufplatz).

Zusätzliche 2G-Kontrollarmband-Ausgaben finden am Hauptplatz (vor Weikhard) und bei der Erzherzog-Johann-Brücke/Hauptbrücke (vor Gigasport) an folgenden Tagen statt:

  • Freitag, 17. Dezember 2021
  • Samstag, 18. Dezember 2021
  • Sonntag, 19.Dezember 2021
  • Donnerstag, 23. Dezember 2021
Abendlicher Blick auf den Brunnen, das Rathaus und den beleuchteten Weihnachtsbaum am Grazer Hauptplatz.
© Stadt Graz/ Thomas Fischer
Blick auf die hell erleuchtete Eiskrippe im Landhaushof. Die Krippe ist umringt von kleinen Tannenbäumen in Töpfen, im Hintergrund sind die beleuchteten Säulenarkaden des Landhauses zu sehen.
© Stadt Graz/ Thomas Fischer

Weitere Advent-Highlights:

 

Neben den Weihnachtsmärkten, die übrigens alle zu Fuß erreichbar sind, hat Graz in der Adventzeit noch viele weitere Highlights zu bieten:

 

Die Eiskrippe im Landhaushof:

Die Eiskrippe im Landhaushof zählt zu den traditionellen Klassikern des Advent in Graz und weckt Jahr für Jahr und weltweit Begeisterung bei WeihnachtsliebhaberInnen. Der renommierte finnische Eiskünstler Kimmo Frosti verwandelt mit seinem internationalen Eisschnitzer-Team 35 Tonnen kristallklares Eis zu einem einzigartigen Kunstwerk. Öffnungszeiten: 27.11.2021 – 06.01.2022

Hier gibt es einen Livestream zur Eiskrippe!

 

Der Weihnachtsbaum am Hauptplatz:

Der heurige Christbaum kommt aus Öblarn. Die wunderschöne Nordmannstanne wurde auch dieses Jahr von den Mitarbeitern der Energie Graz mit mehr als 25.000 Lichtern geschmückt.

 

Die Advent-Bim:

Raus aus der vorweihnachtlichen Hektik und rein in die Stimmung der Advent-Bim des Straßenbahnmuseums!

Betriebstage:

  • 17. bis 19. Dezember (in der Zeit von 16:00 bis 21:00 Uhr zwischen Jakominiplatz und Laudongasse)
  • Am 24. Dezember verkehrt die Advent-Bim von 11:00 bis 17:00 Uhr (ebenfalls auf der Strecke zwischen Jakominiplatz und Laudongasse – die Fahrt nach Mariatrost entfällt, da die Modellbahn nicht geöffnet ist)

Es werden immer alle Haltestellen entlang der Strecke bedient. Es gilt FFP2-Masken-Pflicht im Fahrzeug. Die Mitfahrt ist kostenlos – es wird um Spenden für die Erhaltung der historischen Fahrzeuge gebeten und kleine weihnachtliche Give-aways verteilt.

 

Weihnachtsbeleuchtung:

Nach 16 Jahren „falling x-mas trees“ wartet auf die GrazerInnen sowie BesucherInnen der Stadt heuer ein besonderer Lichtblick im Grazer Advent: Die Herrengasse erstrahlt seit 18. November mit einer völlig neuen Weihnachtsbeleuchtung. Herzstück sind die bewegten Bilder in der Herrengasse, die die Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten unserer Landeshauptstadt abbilden und dabei Geschichten erzählen.