Skip to main content

Gra­tis-WLAN wird wei­ter aus­ge­baut

freeGrazWifi Wlan Augarten
© Holding Graz/Foto Fischer

Digitalisierung ist nicht nur Zukunft, sondern auch Gegenwart. Das beweisen Stadt und Holding Graz mit zahlreichen Angeboten wie dem kostenlosen WLAN „freeGrazWifi“ an insgesamt 126 Standorten im gesamten Grazer Stadtgebiet und über die Stadtgrenzen hinaus (in Graz Umgebung).

Nun folgen weitere Top-Standorte in Graz, an denen künftig kostenloses Surfen möglich ist: unter anderem etwa im Lebensraum Mur und im neuen Stadtteil Reininghaus.  Initiator Bürgermeister Siegfried Nagl über die Gründe für den Ausbau: „Graz ist bereits ein Vorreiter, was die Versorgung von öffentlichen Plätzen und Einrichtungen mit kostenlosem WLAN betrifft. Da immer mehr Online-Dienste den Alltag der Menschen prägen, wollen wir den BürgerInnen ermöglichen, diese Services überall und jederzeit zu nutzen. Mehr als 2,5 Millionen Zugriffe auf freeGrazWifi pro Jahr bestätigen den eingeschlagenen Weg.“

Für die BürgerInnen und Gäste der Stadt bedeutet das: Ohne Registrierung schnell und unkompliziert mobiles Internet nutzen – und das zeitlich unbegrenzt

Siegfried Nagl, Bürgermeister

„freeGrazWifi wird technisch von der Holding-Tochter Citycom betreut und versorgt beliebte und frequentierte Plätze wie den Hauptplatz, das Eiserne Tor sowie zahlreiche Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie die Grazer Bäder oder den Schöckl mit kostenlosem WLAN“, so Holding Graz-CEO Wolfgang Malik.

Neue Standorte

Welche neuen Standorte genau folgen, verrät Holding-Marketingchef Richard Peer: „freeGrazWifi wird nun sukzessive am Karmeliterplatz, beim neuen Reininghaus Pavillon sowie im Lebensraum Mur an den Hotspots Grünanger, Augartenpark sowie Stadtbalkon ausgerollt, sodass bis Ende September alle neuen Standorte mit kostenlosem WLAN versorgt sind. Zusätzlich haben die Auster und der beliebte Treffpunkt Citybeach aufgrund der hohen Nachfrage bereits ein Upgrade bekommen.“

Positive Bilanz

freeGrazWifi wird von den BürgerInnen und Gästen der Stadt gerne genutzt – das zeigen auch die aktuellen Zugriffszahlen: Rund 1.500 Clients/Tag zählt man etwa am Hautplatz, rund 800 Clients/Tag am Eisernen Tor und im Stadion Liebenau nutzen im Schnitt rund 900 ZuseherInnen pro Spiel das kostenlose WLAN.

Mit moderner Glasfasertechnologie versorgt, steht freeGRAZwifi mit Geschwindigkeiten bis zu 100 MBit kostenlos und ohne jeglichen Registrierungsaufwand zur Verfügung. Für die Sicherheit beim Surfen sorgen spezielle Filter – damit nichts dem Zufall überlassen wird.

Eine Liste aller Standorte finden Sie hier!

(Foto: Holding-Marketingchef Richard Peer, Citycom-GF Bernd Stockinger und Holding-CEO Wolfgang Malik beim neuen WLAN-Standort Augartenpark. freeGrazWifi ist insbesondere ein Angebot für die Jugend.)

Vorstellung Ausbau freeGrazWifi