Neu: Pionierprojekt testet kabelloses Laden von E-Autos

Unkompliziertes und kabelloses Laden von E-Fahrzeugen im öffentlichen Raum: Elektisch angetriebene Carsharing-Autos von tim laden nun automatisch mit der Matrix Charging® Technologie von Easelink am Innovationsstandort Graz.

„Die Holding Graz betreibt seit einigen Jahren mit tim eines der führenden Carsharing-Angebote in Österreich mit über 2100 NutzerInnen sowie 500.000 zurückgelegten Kilometern mit der E-Fahrzeugflotte“, so Holding Graz-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Malik. Besonders für die E-Carsharing-Ladestationen an multimodalen Verkehrsknoten läuft die Suche nach besseren Lademöglichkeiten als Alternative zu bestehenden Ladesystemen, wie Wand- oder Säulenladestationen, auf Hochtouren. Sowohl der Platzmangel zwischen Parkplätzen und Gehsteigen als auch fehlende Flächen zur  Installation von  kabelgebundenen Ladesystemen machen eine Erweiterung solcher Arten von Ladestationen im  Stadtbereich schwierig. Zudem wird die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum durch das Aufstellen von Ladestationen, die gespannten Ladekabeln zwischen Ladestationenund E-Fahrzeugen eingeschränkt.

Auch der Umgang mit dem Ladekabel kann umständlich und unpraktikabel für E-Carsharing BenutzerInnen sein. Sobald der/die BenutzerIn bei dem E-Auto am Parkplatz ankommt, muss er/sie das Ladekabel abstecken, es im Fahrzeug verstauen und kann sodann den gewünschten Weg zurücklegen. Bei der Fahrzeugrückgabe an der Ladestation muss der/die BenutzerIn das Ladekabel zur Aktivierung des Ladevorgang wieder anstecken.

Zusammen mit der Easelink GmbH, einem High-Tech Unternehmen aus Graz, hat die Holding Graz seit kurzem ein Ladesystem im Einsatz, welches genau auf die Ladeinfrastrukturanforderung für das Laden im öffentlichen Raum abgestimmt ist. „Die Lösung für urbane, flächendeckende Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum ist ein kabelloses und automatisiertes Ladesystem in der Parkplatzoberfläche“, sagt Hermann Stockinger, Gründer und Geschäftsführer der Easelink GmbH.

 

Seit wenigen Tagen ist europaweit das erste automatisierte Ladesystem im öffentlichen Raum bei der Holding Graz in Betrieb. Das automatisierte konduktive Ladesystem, Matrix Charging®, besteht nur aus zwei Komponenten: einem Konnektor im Fahrzeugunterboden und einer in der Parkplatzoberfläche  integrierten Ladeplatte. Nach dem Abstellen des E-Autos am Parkplatz senkt sich der im Fahrzeugunterboden integrierte Konnektor und verbindet sich mit der Ladeplatte, die bündig im Parkplatzoberflächeeingebettet ist. Durch die direkte physische Verbindung (konduktiv) wird das Fahrzeug automatisch mit der Matrix Charging® Technologie geladen. 

 

Damit wird sicheres und effizientes Laden ermöglicht, gleichzeitig können mit dem Einsatz der Technologie die beiden größten Herausforderungen bewerkstelligt werden: ein effizientes Lademanagement verbunden mit einer einfachen Handhabung. 

 

Keine Stolpergefahr im öffentlichen Raum 

Die Ladeplatte des Ladesystems wird bündig in dieParkplatzoberfläche integriert. Weder eineLadesäule noch ein Ladekabel sind für das Laden des E-Fahrzeuges notwendig. Durch den Wegfall einer Kabelverbindung zwischen dem Fahrzeug und der Ladestation vermeidet manStolpergefahren. Eine barrierefreie Zone bleibt erhalten und es entstehen keine Hindernisse für z.B. die Bewegung von Kinderwägen oder Rollstühlen.

 

Bedienkomfort durch automatisierten Ladevorgang 

Das Matrix Charging® Ladesystem bietet den tim e-Carsharing BenutzerInnen einen erhöhten Bedienkomfort durch den Wegfall des händischen An- und Absteckens des Ladekabels. Besonders bei Witterungsverhältnissen wie Regen oder Schnee müssen die E- Carsharing BenutzerInnen nicht umständlich mit dem Ladekabel, eventuell einem Regenschirm in der Hand und der Ladekarte hantieren. Nach dem Abstellen des E-Fahrzeuges am Parkplatz wird es dank Matrix Charging® automatisch geladen. 

 

Ausblick für flächendeckende automatisierte Ladeinfrastruktur in Graz

Im Rahmen des durch die EU, das Regionalressort Land Steiermark sowie Mitteln aus dem StLREG 2018 geförderten Projekts werden mit der Matrix Charging® Ladetechnologie Erfahrungen unter realen Umweltbedingungen gesammelt.Wenn sich im Projektverlauf diese Ladetechnologie bewährt, wird geprüft, ob ein weiterer Ausbau auf Multimodalen Knoten in Graz möglich ist.

„Besonders das gewonnene Feedback der tim e-Carsharing BenutzerInnen hilft uns die Ladetechnologie weiterzuentwickeln.“ so Hermann Stockinger. Die Erkenntnisse aus der Nutzung unterschiedlicher E-Carsharing BenutzerInnenfließen direkt in den Weiterentwicklungsprozessder Ladetechnologie ein. Außerdem werden die Erkenntnisse in Arbeitsgruppen diverserinternationalen Normierungsgremien, denen Easelink angehört eingebracht. Easelink strebt an den internationalen Standard für automatisiertes Laden zu setzen.  

Über Easelink GmbH

Easelink ist ein Hightech Unternehmen für die Entwicklung der automatisierten konduktiven Ladelösung „Matrix Charging®” für Elektrofahrzeuge mit dem Hauptunternehmenssitz in Graz, Österreich. Die Vision hinter der Technologie ist die Nutzung aller möglichenParkzeiten von Elektrofahrzeugen als Ladezeiten durch eine automatisierte Ladeverbindung am jeweiligen Parkplatz. Das Matrix Charging® System besteht aus zwei Komponenten: einer Fahrzeugeinheit am Fahrzeugunterboden (Matrix Charging® Connector) und einer Ladeplatte in derParkplatzoberfläche (Matrix Charging® Pad).Sobald das Fahrzeug auf dem Parkplatz über demLadeplatte parkt, wird das Fahrzeug durch die direkte physische Verbindung automatisch geladen. Das robuste, universell einsetzbare System ermöglicht den Einsatz sowohl im öffentlichen Raum als auch in der privaten Garage.

 

Der Innovationsgrad von Easelink widerspiegeltsich in den vielen gesicherten Patenten und Markenzeichen.

Easelink, mit Standorten in Österreich und China, beschäftigt aktuell 24 MitarbeiterInnen und nimmt in diversen Standardisierungsgremien für Ladetechnologie wie zum Bespiel in den relevanten Arbeitsgruppen der Charging Interface Initiative (CharIn), der Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC), derInternationale Organisation für Normung (ISO)eine richtungsweisende Rolle ein. 

Im Rahmen von Kooperationsprojekten setzen bereits führende Automobilhersteller und -Lieferanten, Infrastrukturanbieter und Fahrzeugflottenbetreiber auf dieZukunftstechnologie Matrix Charging®.




So erreichen Sie uns

Tel: +43 316 887-0

Fax: +43 316 887-1154

-> zum Telefonbuch


Newsticker Header Newsticker Footer

 


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb