Wasserland Steiermark verlieh Preis an die ZWHS

Am 8. Juli überreichte Landesrat Johann Seitinger den ZWHS-Geschäftsführern Klaus Zausinger und Kajetan Beutle im Bildungshaus Schloss St. Martin für den WASSER-WANDER-WUNDER-WEG beim Gasthof Bodenbauer am Fuße des Hochschwabs den Preis in der Kategorie „Natur- und Erholungsraum“.

 

Der „Wasserland Steiermark Preis“ prämiert herausragende Leistungen im nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser.

 

Mit dem im Jahr 2019 zum Leben erweckten WASSER. WANDER. WUNDER-WEG haben die beiden Geschäftsführer der „Zentral-Wasserversorgung Hochschwab Süd“ (ZWHS) einen beispielhaften Erlebniswanderweg geschaffen – gemeinsam mit einem hoch kreativen Projektteam: Elke Ferstl (Kreativleitung, Wuzzi-Idee, Konzept/Story), Fritz Holzer (Organisation und Realisierung), Caroline Pengg (Marketingbegleitung) und Gregor Pirker alias GREX (WUZZI-Illustration).

Die ZWHS-Geschäftsführer Klaus Zausinger (m.) und Kajetan Beutle (l.) bei der Preisübergabe durch Landesrat Johann Seitinger. (Foto: Foto Fischer)


WASSER – Wasser vom Hochschwab entdecken

Das Gebiet um den Gasthof „der Bodenbauer“, vor der traumhaften Kulisse des Hochschwabmassivs, ist der perfekte Ort, um den Menschen das Thema Trinkwasser näher zu bringen und wird es auch in Zukunft bleiben. Hier werden die Anstrengungen aller Gesellschafter der ZWHS für nachhaltiges Standortmarketing sichtbar:

Die Holding Graz, die Stadtgemeinden Bruck/Mur, Kapfenberg und Frohnleiten, sowie die Unternehmen AQUA.NET- Energie Steiermark und Leibnitzerfeld Wasserversorgung, wie auch die Gemeinden Pernegg an der Mur, Thörl, Tragöß-St. Katharein, Aflenz und Turnau übernehmen die Patronanz für je eine Station entlang des Wasser-Wander-Wunder-Wegs.

 

WANDERN – von Mai bis Oktober, familienfreundlich, kinderwagengeeignet

Ziel des Standortmarketings in diesem Natur- und Erholungsraum ist Bewusstseinsbildung für den verantwortungsvollen Umgang mit dem kostbaren Lebensmittel Wasser.

Zielgruppen sind Erholungssuchende, Bergwanderer und Teilnehmerinnen bei Veranstaltungen beim Bodenbauer und Besucher aus verschiedenen Regionen, Gemeinden, Städten und Unternehmen.

Dabei lädt der „Wuzzi vom Buchbergtal“ zum Rätselwandern ein.

 

Der familienfreundliche und kinderwagengeeignete WASSER. WANDER. WUNDER-WEG ist ein Lern- und Erholungsweg. Er ist von Mai bis Oktober begehbar. Er ermöglicht Bewegung und Entspannung in einem besonderen Gebirgstal. Reinste Luftströme vom Gamsgebirge erreichen über die Atmung jede Zelle des Körpers und lösen eine positive Wirkung im menschlichen Organismus aus. An ausgewählten Plätzen entlang des Weges laden Bänke zum Verweilen ein. Die in den Bänken befindlichen Tafeln bieten Kurzinfos über die „offensichtlichen“ Berggipfel, Bäume, Wiesenflächen und deren kleine Lebewesen. Sie veranschaulichen ebenso den Wert des Hochschwabwassers und der besonderen Luftqualität an diesem besonderen Ort.

 

WUNDERN – Plätze und Geschichten zum Wundern

Geboten werden viele bezaubernde Stellen und Kraftplätze, um achtsam zu beobachten und Energie zu tanken: Die Buchenbäume in ihrer Standhaftigkeit, die Waldränder mit ihren Alpenblumen, die romantische Wildwiese, das bewusste Gehen und Stehenbleiben entlang des Forstwegs und des Wanderwegs, das Wegkreuz unter einer großen Buche, weite Fichtenwälder, betriebsame Ameisenhaufen am Ameisenlehrpfad, eine Almweide mit Ahorn und Esche oder der sogenannte „Hirschlosplatz“. Auch wenn keine Hirsche zu „losen“ sind – die Natur bietet eine reichhaltige Geräusch- und Geruchskulisse, um alle Sinne anzuregen. Die Grimassen der Büchsenmacher-Rosl-Statue stimmen fröhlich. Der Rundweg kann Gespräche anregen; er lässt sie aber auch verebben. Auch im Schweigen, wenn die innere Stimme hörbar wird, lässt es sich gut erholen. …

 

Folgen Sie WUZZI VOM BUCHBERGTAL zum Wasser.Wander.Wunder-Weg!

Weitere Infos: https://www.w-w-w.at/




So erreichen Sie uns

Tel: +43 316 887-0

Fax: +43 316 887-1154

-> zum Telefonbuch


Newsticker Header Newsticker Footer

 


Zertifikat seit 2013 frauen- und familienfreundlicher Betrieb