Skip to main content

Zu­wachs für Was­ser. Wander.Wunder.Weg

ZWHS Wasser.Wander.Wunder.Weg
© Energie Steiermark

Lehrlinge der Energie Steiermark haben 2021 zusammen mit dem Team der „Zentralen Wasserversorgung Hochschwab Süd“ (ZWHS) und Unternehmen aus der Region die neue Wasser-Erlebnisstation mit dem Titel „Energierausch“ gestaltet. Unter der Patronanz von „Aqua.Net“, eine 100 % Tochter der Energie Steiermark, wird hier gezeigt, wie Wasser und Sonne Energie erzeugen und welche Möglichkeiten das Medium Wasser, neben der reinen Konsumation als Lebensmittel, bieten kann. Mit dieser neuen Station gibt es nun einen weiteren „Wunder“-Platz am Wasser.Wander.Wunder-Weg.

Der Wasser.Wander.Wunder-Weg und der Wuzzi vom Buchbergtal

Der familienfreundliche und kinderwagengeeignete Wasser.Wander.Wunder-Weg beim Bodenbauer in Thörl/St. Ilgen ist ein Lern- und Erholungsweg. Er ist von Mai bis Oktober begehbar. Dabei lädt der „Wuzzi vom Buchbergtal“ zum Rätselwandern ein. Dieses wandelbare Wesen, es gibt vier davon, gibt bei jedem Platz Tipps zum Lösen der Rätselfragen, die sich ums Hochschwab-Wasser drehen. Inzwischen ist das Wuzzi-Quartett auch in Lebensgröße angekommen und erfreut große und kleine Besucher gleichermaßen.

Hier geht es zur Website des Weges!

Hier finden Sie einen Blogbeitrag zum Weg! 

Statements der Beteiligten:

 

Energie Steiermark-Vorstandsvorsitzender Christian Purrer: „Die Energie Steiermark hat österreichweit eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit. An der neuen Wasser-Erlebnisstation wollen wir allen Besuchern des Hochschwabs im Kleinformat, die Möglichkeiten für die Erzeugung von erneuerbaren Energien näherbringen.“

Aqua.Net-Geschäftsführer Johann Schupfer: „Die neue Wasser-Erlebnisstation ist ein gutes Beispiel dafür, welch wertvolle Projekte entstehen können, wenn Menschen kooperativ zusammenarbeiten.“

ZWHS-Geschäftsführer Klaus Zausinger: „Die Standortentwicklung rund um den Alpengasthof „der Bodenbauer“ ist der ZWHS ein großes Anliegen. Mit Unterstützung unserer Gesellschafter gelingt es uns das touristische Kleinod und den einzigartigen Wasser.Wander.Wunder-Weg zu erhalten.“

 

Foto: Klaus Zausinger, Christian Purrer, Johann Schupfer (vorne/v. l. n. r.) mit Lehrlingen der Energie Steiermark