Skip to main content

Blog: Der Som­mer naht – rein ins küh­le Nass!

Bädereröffnung
© Katharina Hofmann

Fit in den Sommer

Endlich! Der Sommer naht. Mit ihm, wie jedes Jahr, kommen auch die Gedanken um den Bikini-Body. Gerade nach dem Lockdown, nach welchem der/die ein oder andere ein bisschen mehr auf die Waage bringt, sucht man nach schnellen Tipps, um wieder in Form zu kommen.

Anstelle von Crash-Diäten, die ohnehin langfristig nicht zielführend sind, will ich dir hier ein paar Ideen liefern, wie du deinen überschüssigen Fettpölsterchen den Kampf ansagen- und obendrein dabei auch noch Spaß haben kannst.

Rückblickend auf meine Beiträge der letzten Monate, sind diesbezüglich schon einige potentielle Programmpunkte dabei. Zum Beispiel: Bei einem Lauf entlang der Mur oder um den Hilmteich kommst du schon richtig in Schwung. Ein Training in einem der vielen Workout Parks formt deine Muskeln. Nimmst du die Challenge der 7 Summits auf dich, kannst du spielerisch und voller Kampfgeist am Ende des Tages nicht nur stolz deinen Sammelpass präsentieren, sondern verbrennst dabei noch ungefähr 1500-2000 kcal.

Ein besonderer Tipp für deine Bikini Figur? Bikini an & ab ins Wasser!

Bei einer Stunde Schwimmen/Kraulen kann man 500-900 kcal verbrauchen. Das sind 3 Cornetto Classic oder 2 Portionen Pommes, die man sich im erfrischenden Wasser des Sportbeckens erstrampelt.

Bädereröffnung
© Katharina Hofmann
Bädereröffnung
© Katharina Hofmann
Bädereröffnung
© Katharina Hofmann

Umso besser, dass seit 19.5, neben der Gastronomie, auch die Grazer Bäder wieder öffnen durften. Welche es dabei in Graz gibt und was diese zu bieten haben, habe ich dir hier kurz zusammengefasst.

Auster

Das Freibad in Eggenberg ist ein absolutes Highlight für alle Wasserratten. Es bietet einen 10 Meter Sprung-Turm und zwei große Außenbecken mit genug Platz für Bewegung. Neben einer großflächigen Wiese, die zum Sonnenbaden einlädt, gibt es in der Auster auch eine Beachvolleyballanlage mit 4 Plätzen.

Für Kinder steht ein Kinderareal mit Motorikelementen und Planschbecken bereit, sowie die Breitwellen- und Erlebnisrutsche. Bei diesem Angebot an Möglichkeiten wird mit Sicherheit niemandem, auch bei einem ganztägigen Besuch, langweilig.

Übrigens: Auch bei Schlechtwetter ist die Auster eine gute Idee! Sie verfügt neben dem Freibad über ein großes Hallenbad und eine Wellnessoase. Das Sportbecken ist mit seiner Länge von 50m das längste Schwimmbecken Südösterreichs. Das Wellnessbad verfügt über verschiedene Saunen und Bäder, welche auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern über zwei Stockwerke zum Wohlfühlen und Entspannen einladen.

Saunieren und fit für den Sommer werden, ist dabei auf keinen Fall ein Wiederspruch! Der Wechsel von trockener heißer Luft zu anschließender Abkühlung regt den Stoffwechsel, sowie sämtliche Organsysteme an. Außerdem wird durch die steigende Körpertemperatur auf etwa 39 Grad das Immunsystem angeregt, Abwehrstoffe zu bilden und somit Infekten vorzubeugen. Dabei sind 5-15 Minuten absolut ausreichend. Du solltest aber darauf achten, wie lange die Temperatur für dich angenehm ist.

Stukitzbad

Dieses Freibad befindet sich in Andritz und ist vor allem für Familien ein heißer Ausflugstipp. Spiel und Spaß kommen hier auf keinen Fall zu kurz. Es gibt von Wasserrutschen über Schaukeltiere, Wippen und Sandspielareale alles, was ein Kinderherz begehrt. Zudem ist für sportliche Aktivitäten gesorgt: Tischtennis, Badminton und Fußball stehen dabei zur Auswahl.

Auch hier gibt es zusätzlich Raum für Entspannung, vor allem für jene, die gerne richtig ins Schwitzen kommen. Dafür wird beim Besuch eines der verschiedenen Saunabereiche zweifellos gesorgt.

Bad Straßgang

„All Natural“ heißt es im weitläufigen Areal des Freibads am Rande der Stadt. Es handelt sich um ein Naturbad mit Naturschotterboden, welches sich auf 11.000 Quadratmetern Wasserfläche erstreckt. Auch hier gibt es,- neben dem Schwimmen,- Möglichkeiten für Bewegung: Es gibt einen Beachvolleyball- Platz, sowie einen Beachsoccer und Tischtennis- Platz.

Wer möchte, kann all seine Hüllen fallen lassen und somit auch etwaige Bikini- Streifen vermeiden. Dazu gibt es im Bad Straßgang einen eigenen FKK- Bereich.

Margaretenbad

Das sehr zentral gelegene „Margerl“ ist der Inbegriff für klein aber fein. Hier gibt es ein 25 Meter langes Schwimmbecken, sowie ein Kinderbecken mit Kinderrutsche. Aufgrund der Lage ist dieses Freibad auch für Studenten ein beliebtes Ziel. Wer springt nicht gerne nach einem Turnier an dem dortigen Beachvolleyball- oder Tischtennisplatz zur Abkühlung ins kalte Nass?

Augartenbad

Auch das Augartenbad ist nicht weit vom Zentrum entfernt. Besonders viele Wasserspiele wie der Springbrunnen mit Wasserfall und eine Bodengeysire begeistern hier die kleinen sowie großen Besucher. Zum sportlichen Ausgleich tragen zu dem 25- Meter Sportbecken mit Sprungturm die Möglichkeiten für Boccia, Beachvolleyball und Tischtennis bei. Für Kinder gibt es ein Kinderplanschbecken, eine Erlebnisrutsche, sowie ein eigenes Kinderareal mit Spielturm und Sandspielplatz.

Die Eintrittspreise zu den Freibädern und Hallenbädern sowie Tickets findest du hier. Du kannst auch direkt online die Tickets kaufen und reservieren.

© Ripix
© Ripix
© Ripix
© Ripix
© Ripix